ARD-Tatort stiftet Verwirrung : Kommissar Leitmayr wird erstochen und ist wohlauf

Zuschauer des Münchner Tatorts "Der Wüstensohn" waren verwirrt: Warum kann Kommissar Leitmayr ermitteln, obwohl er in der vorangegangenen Folge niedergestochen wurde?

von
Tot oder lebendig? Das Publikum bangte um Kommissar Franz Leitmayr. Jetzt war er wieder fit.
Tot oder lebendig? Das Publikum bangte um Kommissar Franz Leitmayr. Jetzt war er wieder fit.Foto: BR

Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) ist ein harter Hund und steckt einiges weg. Doch im Münchner Tatort "Am Ende des Flurs" war der Kommissar von einer Apothekerin niedergestochen worden; lag blutend am Boden und ließ die Zuschauer mit der bangen Frage zurück: Ist Leitmayr wirklich tot - nach 25 Jahren Ermittlerdasein?

Ganz augenscheinlich nicht, denn nur eine Tatort-Ausgabe später ermittelte Leitmayr schon wieder im arabischen Botschaftermilieu. In "Der Wüstensohn" tat Leitmayr zusammen mit seinem Kollegen Batic (Miroslav Nemec) wie gewohnt Dienst. Die Zuschauer mokierten sich, dass es mit seiner Genesung doch recht schnell gegangen sei.

Schauspieler Wachtveitl versucht zu erklären, warum seine Figur Leitmayr trotz Messerattacke so flott wieder auf die Beine kam. "Es kommt ja öfter vor, dass ein Kommissar angeschossen oder verletzt wird. Meistens sagt der Kumpel dann: 'Ach, das wird schon wieder'. Oder der verletzte Kommissar schlägt die Augen auf, das ist dann ein klares Zeichen, dass er überlebt". Bei "Am Ende des Flurs" hatte das Team allerdings auf derartige Signale verzichtet und dadurch große Spekulationen verursacht. Umso größer war jetzt die Verwirrung, als Leitmayr wieder putzmunter ermitteln konnte.

Leitmayr wurde per BR-Video reanimiert. Das bemerkten nur zu wenig Zuschauer

Der Bayerische Rundfunk hatte jedoch eigentlich versucht, das Rätsel um Leitmayr zu lösen: Kurz nach der Ausstrahlung von "Am Ende des Flurs" veröffentlichte er ein etwa dreiminütiges Video, das zeigt, wie der Kommissar am Pförtner vorbei ins Münchner Präsidium marschiert. Offensichtlich hatte diese Information aber zu wenig Zuschauer erreicht. Sie wunderten sich am Sonntagabend vor allem via Twitter und witzelten über die Wunderheilung des Kommissars: "Lebt denn der alte Leitmayr noch? Ja, er lebt noch!"

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben