Auszeichnete Texte : Preise für Tagesspiegel-Autoren

Mit Maris Hubschmid und Jost Müller-Neuhof sind zwei Redakteure des Tagesspiegels für ihre Beiträge ausgezeichnet worden.

Für seinen Beitrag „Ein Risiko, das keines ist“ erhält Tagesspiegel-Redakteur Jost Müller-Neuhof den Pressepreis des Deutschen Anwaltvereins 2013 für den Bereich Print. Der Text vom 11. Dezember 2011 behandelt den Streit um ein Verbotsverfahren gegen die NPD. Der Beitrag von Müller-Neuhof, so die Jury, zeichne sich durch eine „präzise und knappe Sprache“ sowie einen „mitreißenden“ Aufbau aus. Die Reportage „Zwei Sekunden blind“ über einen Lkw-Unfallfahrer, erschienen am 18. Januar 2012 und geschrieben von Tagesspiegel-Redakteurin Maris Hubschmid, wurde von der Jury des Axel-Springer-Preises als herausragende Arbeit in der Kategorie Printmedien gewürdigt. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar