Auszeichnung : Stefan Niggemeier ist "Journalist des Jahres"

Der freie Journalist und Blogger Stefan Niggemeier ist von der Branchenzeitschrift "Medium Magazin" zum "Journalisten des Jahres" gekürt worden. Dank seiner Recherche sind zweifelhafte Gewinnspiele zu einem öffentlichen Thema geworden.

190057_0_0e991476
Blogger. Stefan Niggemeier setzt Zeichen für "Qualitätsjournalismus". -Foto: ddp

HamburgDer 37-jährige Niggemeier, Mitbegründer von "Bildblog", habe mit seinem persönlichen Weblog www.stefan-niggemeier.de "ein Zeichen für Qualitätsjournalismus im Internet" gesetzt, hieß es zur Begründung. Die Jury würdigte besonders, "dass er sich als freier und unabhängiger Journalist ohne finanzielle Rückendeckung nicht scheut, heiße Eisen anzufassen". So sei es seiner Recherche zu verdanken, dass 2007 zweifelhafte Gewinnspiele im Fernsehen zu einem öffentlichen Thema wurden.

Der Preis "Journalist des Jahres" wird seit 2004 verliehen, erster Preisträger war Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der Titel wurde außerdem in zehn Einzelkategorien vergeben, darunter Uwe Vorkötter von der "Frankfurter Rundschau" als "Chefredakteur des Jahres". Zur "Redaktion des Jahres" wählte die Jury "Spiegel Online" als "publizistisches Online-Leitmedium". Der rund 40-köpfigen Jury gehören unter anderen Claus Larass, Beate Wedekind, Michael Jürgs und Jan-Eric Peters an. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben