Bauer sucht Frau : RTL setzt Ex-NPD-Mitglied vor die Sendertür

Der "zärtliche Ziegenwirt" aus der Oberlausitz hatte vergessen, den Sender über seine politische Vergangenheit aufzuklären. RTL zog umgehend die Konsequenzen und setzte Bauer samt Schäferhund „Quantos“ vor die Tür.

von
Bauer Fritz hat eine politische Vergangenheit.
Bauer Fritz hat eine politische Vergangenheit.Foto: RTL

Mit seiner praktischen Schutzkleidung, dem roten Traktor und dem treuen Schäferhund zu seinen Füßen war Bauer Fritz am vergangenen Wochenende in der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ auf Brautwerbung gegangen. In der Sendung wurde der blonde 28-Jährige noch als „zärtlicher Ziegenwirt“ vorgestellt. Von seiner Vergangenheit als NPD-Mitglied sprach er jedoch mit keinem Wort.

Erst nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung habe er gegenüber dem Sender zugegeben, bis 2005 aktives Mitglied der NPD und bis Ende 2011 Mitglied der DSU (Deutsche Soziale Union) gewesen zu sein, räumte der Sender ein. RTL zog umgehend die Konsequenzen und setzte Bauer samt Schäferhund „Quantos“ vor die Tür. „Nachdem wir von der politischen Vergangenheit des Landwirtes Fritz erfahren haben, haben wir entschieden, ihn aus der Sendung zu nehmen und ihn darüber zu informieren“, sagte ein RTL-Sprecher. Der Oberlausitzer war als 16-Jähriger der NPD beigetreten und war in der Partei unter anderem als Ordner tätig. Heute halte er die Ziele der NPD allerdings nicht mehr für vertretbar. Für den Sender war der Ziegenbauer trotz des Sinneswandels dennoch nicht mehr tragbar: „Ein Unterhaltungsformat wie ,Bauer sucht Frau‘ ist nicht die richtige Bühne für Typen wie ihn“, so der Sprecher.

Der Kölner Sender hat allerdings noch mit einem anderen Problem zu kämpfen: der Quote. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ging der Marktanteil im Mai von 16,4 auf 15,3 Prozent zurück. RTL konnte zwar die Marktführerschaft in der werberelevanten Zielgruppe halten, dennoch war dies der schlechteste Wert seit August 2009. In der Gesamtzuschauerschaft fiel die Bilanz noch schlechter aus. Mit einem Marktanteil von 11,9 Prozent lag RTL nun sogar hinter dem ZDF mit 12,1 Prozent. Während sich andere Sender über Champions League, DFB-Pokal und ESC freuen konnten, floppte bei RTL der Newcomer „DSDS Kids“.

Autor

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben