Medien : BEST OF…

…der Woche

-

SPIELFILME

Wir

von Martin Gypkens, D 2003, 100 Min.

Donnerstag, 30. September, ARD, 23 Uhr

Eine neue deutsche Regie-Hoffnung und sein Abschlussfilm an der HFF Potsdam: sommerleichter Liebesreigen um zehn Twentysomethings in Berlin 2003. Studium oder Beruf, Single oder Beziehung – was geht? Short Cuts am Prenzlberg.

Mulholland Drive – Straße der Finsternis

von David Lynch, USA/F 2001, 140 Min.

Samstag, 2. Oktober, ARD, 22 Uhr 10

Die einen sagen: Bester Film aller Zeiten! Andere: Bedeutungsvolle Sinnlosigkeit, persönliche Rebellion gegen das Verständliche, überzogen mysteriös. Was wirklich passiert? Schwer zu sagen. Betty verliert bei einem Unfall das Gedächtnis, lernt Rita kennen. Sie finden einen Würfel. Und eine Leiche. Oder umgekehrt.

DOKUMENTATIONEN

Macht des Laufens – Joschka Fischers Marathon in die Weltpolitik

von Beate Pinkerneil und Ulrike Schenk

Mittwoch, 29. September, 20 Uhr 15, 3sat

Vom Rebellen zum Außenpolitiker – Joschka Fischer ist eine Ausnahmeerscheinung, auch in der Freizeit. Nach mehreren gescheiterten Ehen und einem Körpergewicht von 112 Kilo fängt er als 47-Jähriger mit dem Laufen an. Marathon wird zur Leidenschaft. Der 3sat- Film ist ein Bericht über Fischers Gratwanderungen im Machtpoker und seine Philosophie des Laufens.

Klaus Kuron – Spion in eigener Sache

von Thomas Knauf

Sonntag, 3. Oktober, 21 Uhr 45, 3Sat

Er war einer der besten Beamten im Referat Spionageabwehr in der Kölner Bundesverfassungsschutzzentrale: Doch Klaus Kuron war auch Spion; zwischen 1982 und 1990 arbeitete er für die DDR und wurde dafür zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt. Das Thema ist tabu, auch heute noch. So wird Knaufs Film zur Studie über die Biederkeit und Selbstherrlichkeit der Geheimdienste in Ost und West. meh/sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben