Medien : BEST OF…

…der Woche

-

SPIELFILME

Was tun, wenn’s brennt?

von Gregor Schnitzler, D 2002

Donnerstag, 6. Januar, Pro7, 20 Uhr 15

Ein Freundeskreis, der in den 80er Jahren in der Berliner Hausbesetzerszene mitgewirkt hat, wird mit der Vergangenheit konfrontiert. Eine damals gelegte Bombe geht hoch. Vom Anarcho zum Etablierten und wieder zurück – witzige Action mit Til Schweiger, Nadja Uhl, Matthias Matschke und Klaus Löwitsch in seiner vorletzten Rolle. 120 Minuten.

Chungking Expreß

von Wong Kar-wai, Hongkong 1994

Donnerstag, 6. Januar, 3sat, 0 Uhr 45

Ein Rausch für Augen und Ohren. Nächste Woche kommt „2046“ der neue Film von Won Kar-wai in die Kinos. Momente der Sehnsucht, des Verlorenseins, der Entfremdung, der vergeblichen Liebe gibt es auch in Kar-wais frühen Werken wie „Chungking Expreß“. Quentin Tarantino weinte bei diesem Film – was immer das zu bedeuten hat. 98 Minuten.

Ghost in the Shell

von Mamoru Oshii, Japan/GB 1995

Freitag, 7. Januar, Arte, 23 Uhr 10

Noch einmal der ferne Osten, noch einmal verstörende, gewaltige Bilder, diesmal allerdings aus Japan – und als Animefilm. In einem Zukunftsstaat macht eine Cyber-Polizistin Jagd auf einen mysteriösen Computerhacker. Das wird auch zur Suche nach der eigenen Identität. Wenn schon Zeichentrickfilme, dann die Kunstwerke aus Japan. 85 Minuten.

DOKUMENTATIONEN

Pastewka in … Russland

Freitag, 7. und 14. Januar, RTL, 22 Uhr 45

Wenn Bastian Pastewka eine Reise nach Russland unternimmt, so kann das keine Dokumentation im klassischen Sinne sein. RTL kündigt seine Erlebnisse darum auch als Comedy-Event an. Pastewka dokumentiere mit dem Zweiteiler vor allem seinen „erfrischenden Mangel an Ehrfurcht vor fremden Kulturen“, wenn er in Sibirien eine alte „Dschingis Khan“-Schallplatte zur Stätte ihrer letzten Ruhe bringt.

Mission X – Entscheidung Längengrad

von Axel Engstfeld

Samstag, 8. Januar, Arte, 20 Uhr 45

In vier Folgen widmet sich Arte bahnbrechenden wissenschaftlichen Entdeckungen und den Forschern, die mit ihren Arbeiten die Welt veränderten. Der erste Teil handelt von der wichtigsten Uhr der Seefahrt: dem Chronometer des schottischen Uhrmachers John Harrison, mit dem zuverlässig der Längengrad bestimmt werden kann.

Ludwig II. – Tod des Märchenkönigs

Von Ray Müller und Matthias Unterburg

Sonntag, 9. Januar, ZDF, 19 Uhr 30

Bayernkönig Ludwig II. war eine schillernde Figur, wie geschaffen für die Legende. Er liebte die Kunst, förderte Richard Wagner. Doch seineTräume haben sich nicht erfüllt, er endete tragisch. Die ZDF-Doku geht der Frage nach, was in der Nacht seines mysteriösen Todes geschah. meh/sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben