Der Ball ist ECKIG : Gregor und die Viererkette

Die WM-Kolumne: Ein ungeheurer Käfer auf RTL als Höhepunkt des ersten langen Fernsehtages

von

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. An diesen Satz aus Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“ dürfte Günther Jauch am Ende des ersten langen WM-Fernsehtages gedacht haben, als ihm nach dem ungeheuer schlechten Spiel Uruguay gegen Frankreich ein ungeheurer Mistkäfer über die Hand krabbelte. Fasziniert drehte Jauch das Tierchen, beäugte es von allen Seiten, lächelte feinsinnig in sich hinein: Gregor … Endlich mal was los. Was will uns dieser Käfer zur WM sagen, auf dem Olympischen Platz in Berlin, vor Millionen Zuschauern? Was mach’ ich hier? Die Verwandlung als Abbild journalistischer Verhältnisse? Wer verleugnet wen? Passt Kafkas Vaterkomplex ins RTL-Programm? Das weiß nur Jauch allein. Deswegen holt ihn ja auch die ungeheuer schlaue und reiche ARD zum Polittalken. Noch muss der Moderator aber bei RTL-Fußballevents ran, bei neun ausgewählten WM-Spielen. Mit dem Expertenmodell der „Viererkette“: Jauch und Jürgen Klopp beim Public Viewing in Berlin, Kommentator Florian König und Jürgen Klinsmann in Kapstadt im Stadion. Über vier Stunden warf man sich die Bälle hin und her. Von Klinsmann kam wenig. Dynamische Elemente verpufften weitestgehend oder wurden übertönt vom unablässigen Gedröhn der Vuvuzelas im Stadion.

Gut, aus dem Gurkenspiel der Franzosen hätten auch ARD/ZDF/Sky nicht viel mehr machen können. RTL freute sich über 10,34 Millionen Zuschauer und lag damit zumindest quotenmäßig vor der ARD und dem Eröffnungsspiel am Nachmittag (8,68 Millionen Zuschauer). Dort liefen Günter Netzer und Gerhard Delling noch mal zu ganz großer Form auf. Hintersinnig, doppelbödig, inspirierend. Famos. Netzer will nach der WM kein Experte mehr sein. Er sollte eine Büchersendung im Ersten bekommen, zusammen mit Günther Jauch. Markus Ehrenberg

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben