Der Laut-Denker : Jeff Jarvis

Jeff Jarvis wurde 1954 geboren und

arbeitete zunächst als Journalist. Nach dem 11. September 2001 begann er zu bloggen, bis heute ist „Buzzmachine“ eine beliebte Seite. Jarvis hat eine Professur an der Journalistenschule der New York University inne, moderiert TV-Sendungen und schreibt eine Kolumne in der Zeitung The Guardian. Er ist gerade einige Tage in Berlin, wo er am Mittwoch auf einer Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema Digitalisierung und Politik

sprechen wird. Der Tagesspiegel ist Medienpartner. Jarvis’ neues Buch

Public Parts“ ist bislang nur auf Englisch erschienen (Simon & Schuster, 272 Seiten, als E-Book erhältlich für 16 Euro).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben