Medien : Der Rückkehrer

Andreas Türck versucht mit einer Chart-Show das Comeback

-

Er ging auf dem Höhepunkt seines Erfolgs und verabschiedete sich von Millionenpublikum und fantastischer Quote – so zumindest sieht DailyTalker Andreas Türck seinen Abgang vor zwei Jahren. Jetzt ist er zurück, und zusätzlich zum etwas verklärten Blick auf die Vergangenheit hat er eine neue Sendung auf Pro 7 mitgebracht: „McChart Show – Wähle deinen Hit“, eine Art Hitparade, die der RTL-Show „Top of the Pops“ Konkurrenz machen soll. Die Zuschauer wünschen sich per SMS ihren Lieblingssong, die Top 20 werden dann von Türck und Ex-„No Angel“-Sängerin Sandy vorgestellt.

Mit Andreas Türck gegen RTL ankämpfen – diese Rechnung ist für Pro 7 schon einmal aufgegangen. In seinen Boomzeiten erreichte die „Andreas Türck“-Show einen Marktanteil von 34 Prozent. Damals eine ernst zu nehmende Bedrohung für die RTL-Talker Bärbel Schäfer und Hans Meiser. Doch dann brach die Ära der Gerichtsshows an, und für Türck ging es quotenmäßig bergab. Nach rund 850 Sendungen nahm er seinen Hut. „Es war eine schöne Zeit, ich steh’ dazu“, kommentiert er seine als Trash verschrieene Sendung. Sein Comeback sieht er entsprechend entspannt entgegen. Er wolle sich Zeit lassen und auf die Treue seiner alten Fans setzen. „Früher haben die Leute auf der Straße mich gefragt: Sind die Gäste echt? Heute fragen sie: Wann kommst du endlich zurück?“ jrü

McChart Show, Pro 7, 18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben