Der TV-Fahrplan : Wir kriegen euch alle!

Fernsehen, Internet, Radio, Handy: Die Fußball-WM beherrscht das Programm.

Bei dieser Fußball-WM verpassen die Fans nichts. Alle Spiele, alle Tore werden live im Fernsehen übertragen, und das Drumherum füllt meist den Rest des Tages. Die Details im Überblick.

Die Sender. 55 der 64 WM-Spiele zeigen ARD und ZDF. Darunter alle Partien der deutschen Mannschaft, das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko (ARD, heute, ab 16 Uhr) und das Finale (ZDF). Neunmal ist RTL am Ball, heute Abend mit der Partie Uruguay gegen Frankreich (ab 20 Uhr 30): Zu sechs Vorrundenpartien am Abend kommen zwei Achtelfinalspiele und ein Viertelfinale. Der Pay-TV- Sender Sky überträgt alle 64 Partien live. zudem hat nur dieser Sender das Recht auf Wiederholung kompletter Spiele.

Der Tagesfahrplan. In der Vorrunde gibt es drei verschiedene Anstoßzeiten: 13 Uhr 30, 16 Uhr und 20 Uhr 30. Ausnahme: das heutige Eröffnungsspiel. Mit Beginn des Achtelfinales entfallen die Spiele um 13 Uhr 30 . Die TV-Sender beginnen ihre Vorberichte zumeist 30 bis 90 Minuten vor dem Anpfiff. ARD und ZDF streamen die Spiele parallel ins Internet über sportschau.de und sport.zdf.de. 20 Begegnungen werden bei den ARD-Hörfunkprogrammen wie dem Inforadio des RBB live übertragen, darunter die deutschen Vorrundenspiele.

Kommentatoren und Experten. Bei der ARD kommentieren Gerd Gottlob, Tom Bartels und Steffen Simon, im ZDF kommen Thomas Wark, Oliver Schmidt, Wolf-Dieter Poschmann und Béla Réthy zum Einsatz. Réthy macht das Endspiel. Für RTL kommentieren Florian König und Klaus Veltmann, für Sky Marcel Reif, Kai Dittmann und Fritz von Thurn und Taxis. Günter Netzer gibt bei der ARDmit Moderator Gerhard Delling seine Abschiedsvorstellung als Experte. Mehmet Scholl und Reinhold Beckmann sind das zweite Duo im Ersten. Darüber hinaus steht Franziska van Almsick als „On-Reporter“ bereit. Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn feiern ihre Premieren als WM-Moderatoren im ZDF. Aus dem Internationalen Fernsehzentrum (IBC) meldet sich Rudi Cerne. Für RTL bilden Florian König und Jürgen Klinsmann in Südafrika sowie Günther Jauch und Jürgen Klopp beim Public Viewing in Deutschland eine Art Viererkette. Sebastian Hellmann moderiert bei Sky, Experten sind hier unter anderem Jens Lehmann und Franz Beckenbauer.

Aus dem DFB-Lager. Wo immer die deutsche Elf ist, da sind Claus Lufen (ARD) und Michael Steinbrecher (ZDF). RTL hat Nazan Eckes als Lager-Reporterin abgestellt. Die DFB-Pressekonferenzen gegen 12 Uhr 30 werden unter anderem bei n-tv, Sky oder sport.zdf.de übertragen.

Das Drumherum. Zu den Klassikern des Rahmenprogramms gehört „Waldis WM-Club“ (heute: 18 Uhr 45). Sport1 bringt sonntags um 11 Uhr den „Doppelpass“-WM-Talk. RTL schickt das Duo Jauch/Klopp mit einem Truck in deutsche Städte.

Die WM auf Handy, iPad, Notebook. Die Sky-Abonnenten können alle Spiele ohne Zusatzkosten auf einem iPad verfolgen (nur per WLan). Die Telekom überträgt die WM-Spiele live via Mobile-TV für rund fünf Euro auf ausgewählte Smartphones. Notebooknutzer kaufen sich einen DVB-T-Stick oder schauen per Web-TV auf Zattoo.com. meh/jbh/sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben