Update

"Dick oder schwanger?" : Niederländischer TV-Sender stoppt Schock-Show

Das war selbst für das niederländische Fernsehen zu viel. Das TV-Spiel, bei der eine Frau auf einer TV-Bühne steht und vier Männer entscheiden über die Frage "Dick oder schwanger?", wurde jetzt aus dem Programm genommen.

von
"Dick oder schwanger", das müssen die Kandidaten in der neuen niederländischen TV-Show "Nimm deine Badesachen mit" entscheiden. Von "geschmacklos" bis "sexistisch" lauten die Kommentare in den sozialen Medien. Foto: NPO
"Dick oder schwanger", das müssen die Kandidaten in der neuen niederländischen TV-Show "Nimm deine Badesachen mit" entscheiden....Foto: NPO

Das niederländische Fernsehen gilt seit langem als stete Quelle innovativer neuer Formate, die mitunter allerdings die Grenzen des guten Geschmacks weit hinter sich lassen. "Die große Spendenshow", in der die Kandidaten um eine Spenderniere kämpften, stellte sich im Nachhinein zwar als Promotion-Veranstaltung für reguläre Organspenden heraus, die internationale Aufregung war jedoch groß. Am Wochenende startete der öffentlich-rechtliche Sender NPO3 die Show "Nimm deine Badesachen mit". Zur Show gehört das Spiel "Dick oder schwanger?".

Eine Frau steht dabei bekleidet auf einem drehbaren Tableau und wird von vier Männern begutachtet. Sie müssen entscheiden, ob die Frau korpulent oder schwanger ist. Das Tableau kommt auch im weiteren Verlauf der Sendung noch einmal vor, diesmal mit einer blonden Frau. Hier müssen die Kandidaten entscheiden, ob ihr Busen echt oder falsch ist. Etwa 300 000 Zuschauer sahen die Premiere, die zweite Ausgabe, geplant für den Ostersonntag, findet nun nicht mehr statt. Nach heftigen Zuschauerprotesten wurde die Sendung aus dem Programm gestrichen. Der Sender bedauerte am Donnerstag, dass Menschen gekränkt worden seien.

"Wie tief kann man in NL sinken?"

Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken hatten von "peinlich“ bis „sexistisch“ gereicht. „Wie tief kann man in NL sinken?“, fragte sich ein Zuschauer. Der Sender hatte die Kritik zunächst zurückgewiesen. Die Show sei ein „satirischer Rahmen, um Vorurteile wegzulachen.“ In der Show mussten die Kandidaten auch raten, ob ein Mann Bauarbeiter oder Pole war und ein anderer Deutscher oder Niederländer. Doch damit erntete der Sender nur Hohn im Netz: „Bodyshamen ist keine Satire“, twitterte eine Frau.

Aus den Niederlanden und speziell von der Produktionsfirma Endemol stammen zahlreiche TV-Exporte wie zum Beispiel "Big Brother", die in Deutschland in der ersten Zeit stark kritisiert wurden. Eine Show wie "Dating im Dunkeln", bei der sich drei Single-Frauen mit drei Single-Männern in einer komplett verdunkelten Villa treffen, um sich tastend - oder besser gesagt: grapschend - kennen zu lernen, gibt es in Deutschland noch nicht. Sie dürfte allerdings ebenso wie das Spiel "Dick oder schwanger" die Gemüter erregen. (mit dpa)

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben