COMPUTER Frage : Bange machen zieht nicht

Seit kurzem gibt es die Version 3 des Internetprogramms Firefox. Kann man diesen Browser bereits jetzt bedenkenlos installieren? Eine Computerfrage an Lutz Treutler, Geschäftsführer von Com.Box.

An Lutz Treutler

Sie können den neuen Firefox absolut bedenkenfrei installieren. Wichtig ist, dass Sie sich die neue Version (3.0.1) von einer vertrauenswürdigen Webseite besorgen, am besten von der offiziellen Homepage. Das gilt übrigens auch für die anderen Programme, die wir in dem Beitrag rechts beschreiben. Es ist zudem ratsam, die Kurzvorstellung des Programms durchzulesen. So lernt man, wie die Neuheiten funktionieren und wie man auch die neuen Sicherheitsfunktionen sinnvoll nutzt. Unter anderem werden Internetseiten nun auf einfache Weise im Hintergrund auf Echtheit geprüft. Potenziell gefährliche Seiten werden gar nicht erst geladen.

Etwas mehr Zeit wird benötigt, wenn man die Erweiterungen zum Firefox einsetzen will. Auf der Mozilla-Website sind unter dem Stichwort „Add-ons“ über 5000 Erweiterungen zu finden, Auswahlmenüs erleichtern den Durchblick. Wer bereits zuvor den Firefox-Browser genutzt hat, wird feststellen, dass nicht alle alten Erweiterungen auf Anhieb funktionieren. Zudem kann es auf einigen Internetseiten Darstellungsprobleme geben. Das liegt allerdings weniger am Firefox. Bei mir war es ein Typo-3-Problem mit einem Programmierfehler, der sich in vorherigen Firefox-Versionen nicht ausgewirkt hat. Die Lösung: Neueste Typo-3-Version laden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben