Developer-Preview : Nur zu Testzwecken

Die erste Demo-Version von Windows 8 ist für Entwickler von Programmen und Apps für das neue System gedacht. Inzwischen steht sie aber auch für andere Interessierte als Download über die Adresse http://msdn.microsoft.com/de-de/ zur Verfügung.

Für Nicht-Entwickler eignen sich die Preview-Versionen von Windows 8 ohne die speziellen Developer-Tools. Je nach System wird zwischen der Version für 32- und 64-bit-Systeme unterschieden.

Allerdings ist Vorsicht geboten: Die Entwickler-Preview installiert sich in den Standardeinstellungen ohne weitere Nachfrage über eine bestehende Windows-Version. Selbst bei der Installation in einer freien Partition startet künftig nur noch die Testversion von Windows 8. Andere Windows-Installationen müssen danach erst wieder mit einigem Aufwand in den Vordergrund geholt werden.

Am besten wird Windows 8 auf einem Testrechner installiert oder zumindest auf einer für Testzwecke bestimmten Festplatte. In keinem Fall sollte die Preview auf einem System laufen, das für Arbeit, Schule oder Studium benötigt wird.

Anders als bei der Beta-Version von Windows 7 fehlen bei der Entwickler-Preview noch viele Funktionen des Betriebssystems. Selbst das Abspielen einer DVD ist nicht möglich. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben