• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Für die Ferien : Actionspaß und Gänsehautfeeling

22.06.2012 00:00 UhrVon Benedikt Plass-Fleßenkämper, Lars Schmeink

Auf dem Tennisplatz oder im Dschungel: Die besten Spiele für mobile Konsolen und Smartphones.

Wer digitale Spiele mag, möchte auch unterwegs nicht darauf verzichten, erst recht nicht im Urlaub oder in den Ferien. Jeder dritte Konsolen- oder Computerspieler nutzt darum zugleich mobile Geräte wie Playstation Vita, Nintendo 3DS, Smartphone oder Tablet, hat unlängst eine Befragung erbracht. Vom Actiontitel für Hardcore-Gamer bis zum Puzzlespiel für zwischendurch ist alles drin. Wir geben einen Überblick über die besten Titel für die jeweiligen Plattformen.

SPASS UND FAMILIENKOMPATIBILITÄT

Nintendo setzt mit seinem 3DS (zirka 150 Euro) auf familienkompatible Unterhaltung.

Super Mario fährt Rennen („Mario Kart 7“, 40 Euro, USK: 0 Jahre), sammelt Münzen („Super Mario 3D Land“, 40 Euro, USK: 6 Jahre) oder ist sportlich – wie in „Mario Tennis Open“ (40 Euro, USK: 0 Jahre), dem neuesten Spiel rund um den pummeligen Klempner. Einen ähnlichen Knuddelfaktor besitzen die „Lego“-Umsetzungen bekannter Filme, die es für den 3DS gibt: „Harry Potter“ (20 Euro, USK: 6 Jahre), „Star Wars“ (40 Euro, USK: 6 Jahre) und als jüngster Teil „Lego Batman 2“ (38 Euro, USK: 6 Jahre), in dem gleich das ganze DC-Comic-Universum auf Verbrecherjagd geht. Um aber auch dem älteren Publikum gerecht zu werden, versucht Nintendo mit Horrortiteln wie „Resident Evil Revelations“ (34 Euro, USK: 16 Jahre) zu punkten. Ein anderes Horrorspiel, „Spirit Camera“ (35 Euro, USK: 16 Jahre), nutzt geschickt die 3DS-internen Kameras, um so Spielelemente auf die reale Umwelt zu projizieren und das Gänsehautfeeling noch zu steigern. Die Jagd nach Geistern und ein mysteriöses Tagebuch stehen hier im Vordergrund.

EINE KONSOLE FÜR ACTION-GAMER

Die Playstation Vita von Sony (zirka 220 Euro) punktet mit Hardware-Power und Grafik-Opulenz. Der Starttitel „Uncharted: Golden Abyss“ (45 Euro, USK: 16 Jahre) ist Referenz in Sachen Action-Adventure. Lebendige Dschungellandschaften, unheimliche Tempelruinen und ein Antiheld mit rauem Charme machen dieses Spiel zum Vita-Pflichtkauf. Wer es eine Nummer militärischer mag, der ist mit der Umsetzung von „Metal Gear Solid“ (28 Euro, USK: 16 Jahre) gut bedient. Der Schleich-Shooter bietet spannende politische Storylines, von der Science Fiction angehauchte Kampftechnologien und subtile Action.Die dritte Steigerungsstufe ist „Resistance: Burning Skies“ (47 Euro, USK: 18 Jahre), das einen Invasionskrieg einer außerirdischen Macht zeigt und den Spieler in die Rolle eines Widerstandskämpfers schlüpfen lässt. Mehr Action geht eigentlich nicht. Doch auch jüngere Spieler kommen auf der PS Vita nicht zu kurz. Das Comic-Abenteuer „Gravity Rush“ (40 Euro, USK: 12 Jahre) erlaubt es dem Spieler, die Gravitation der Welt zu manipulieren. Alleine optisch ist das schon einen Blick wert, doch auch die Spielmechanik entpuppt sich als höchst innovativ.

EIN BISSCHEN VON ALLEM

Man muss sich aber nicht zwingend eine neue Spielekonsole kaufen, um mobil spielen zu können. Aktuelle Smartphones und Tablets hinken bei Rechenleistung und Grafikdarstellung zwar den spezialisierten Geräten hinterher, dafür ist das Games-Angebot riesig. Für ein paar Minuten Spielspaß in der U-Bahn sind die sogenannten Casual Games ideal – allen voran das berühmte „Angry Birds“, von dem es aktuell den vierten Teil „Space“ (Android 0,75 Euro, iOS 0,79 Euro) gibt. Die Level-Struktur und das simple Spielprinzip bieten Spielspaß zwischen zwei Stationen – und das auf allen Plattformen von Android-Smartphone bis iPad. Ähnlich funktioniert das von Otto Waalkes entwickelte „Otto’s Fump“, bei dem man mit Ottifanten durch 2-D-Landschaften fliegt und verlorene Gegenstände einsammelt. Schnell, einfach und ideal für zwischendurch, aber nur für iPhone und iPad erhältlich (0,79Euro). Ganz anders ist die Herausforderung für Spieler von „Max Payne Mobile“, einem ursprünglich auf dem PC erschienenen Action-Shooter, den man jetzt auf dem Android-Phone (2,82 Euro) sowie iPad und iPhone (2,39 Euro) erleben kann. Das ist nicht ganz einfach: Steuerung, Actionsequenzen und Anspruch des Spiels erfordern einen fortgeschrittenen Spieler, der aber mit Film-noir-Story und dichter Atmosphäre belohnt wird. Deutlich ruhiger geht es auf Tablets zu, wenn man Adventures spielt. Etwa den PC-Klassiker „Myst“, der nun als „realMyst“ für iPad (5,49 Euro) veröffentlicht wurde und eine magische Welt zur Erforschung eröffnet. Intelligente Rätsel und eine mythische Reise zu anderen Welten sorgen für niveauvolle Unterhaltung jenseits stupider Ballerszenarios.

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Schickes Accessoire, unentbehrliches Technik-Gadget oder gar Objekt der Begierde – das iPhone von Apple. Für einige überlebenswichtiges Must-Have, für andere überteuertes Erwachsenenspielzeug: Die neue Generation des Kultprodukts führt den Mythos fort.
Lesen Sie hier mehr.
Service

Weitere Themen

Umfrage

Haben Sie Angst, Opfer von Cyberkriminalität zu werden?