Google Drive : Eine Festplatte im Internet

Google baut offenbar einen Onlinespeicherdienst mit dem Namen Drive auf. Damit sollen Nutzer alle Arten von Dateien wie Fotos, Texte oder Videos auf Google-Servern speichern können, wie das „Wall Street Journal“ am Donnerstag berichtete. Der Start sei für die nächsten Wochen oder Monate geplant, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Für besonders große Datenmengen wolle Google eine Gebühr verlangen. Google würde damit in das Geschäft von Anbietern ähnlicher Dienste wie etwa Dropbox vorstoßen. Über eine Onlinefestplatte von Google wird bereits seit Jahren spekuliert. Dem Zeitungsbericht zufolge soll man auch Links zu den gespeicherten Dateien verschicken können. Wenn man ein Smartphone-Video mit seinen Bekannten teilen will, reicht es, wenn man die Datei auf die Plattform hochlädt und den Bekannten einen Link dazu sendet. dpa

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben