• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Exklusiv: Deutscher Facebook-Gesellschafter steigt aus

03.01.2011 17:43 Uhrvon

Der deutsche Facebook-Gesellschafter Thomas Heilmann hat seine Anteile am Online-Netzwerk vor Weihnachten verkauft. Die aktuelle Bewertung des Unternehmens hält er für übertrieben.

„Ich habe vor Weihnachten verkauft“, sagte Heilmann dem Tagesspiegel. Als reiner Finanzinvestor habe er Anfang 2009 – wie früher schon bei Internetfirmen wie Pixelpark oder Xing – Anteile „im Promillebereich“ an Facebook erworben. Das Unternehmen sei damals mit rund vier Milliarden Dollar bewertet worden. Nach Investitionen der US-Bank Goldman Sachs und einer russischen Beteiligungsfirma soll der Wert bei 50 Milliarden Dollar liegen.  

„Die aktuelle Bewertung von Facebook ist irre, auch wenn etwa Goldman Sachs immer noch damit Geld verdienen könnte“, sagte Heilmann. Das Unternehmen sei fast mit dem 50-fachen seines Umsatzes bewertet.

Vergleiche mit den Spekulationsblasen der New Economy im Jahr 2000 will der Unternehmer gleichwohl nicht ziehen. „Es geht um einige wenige Konzerne wie Facebook, Groupon oder Twitter. Wenn deren Bewertungen platzen, merkt das kaum jemand.“ Die Übertreibungen auf dem Rohstoffmarkt seien gefährlicher. Heilmann war einer der Gründer der Werbeagentur Scholz & Friends und ist stellvertretender Vorsitzender des CDU-Landesverbandes Berlin. (Tsp)

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Schickes Accessoire, unentbehrliches Technik-Gadget oder gar Objekt der Begierde – das iPhone von Apple. Für einige überlebenswichtiges Must-Have, für andere überteuertes Erwachsenenspielzeug: Die neue Generation des Kultprodukts führt den Mythos fort.
Lesen Sie hier mehr.
Service

Weitere Themen

Umfrage

Würden Sie für guten Onlinejournalismus zahlen?