Digital : Samsung besiegt Apple im Warentest

Das Galaxy Tab stürzt das iPad vom Tablet-Thron. Besonders das Bild überzeugt.

Ausgerechnet der in deutschen Läden derzeit rare Tabletcomputer von Samsung ist einem Test der Stiftung Warentest zufolge der beste seiner Art. Das Samsung Galaxy Tab 10.1 schnitt im am Donnerstag veröffentlichten Vergleich von insgesamt 14 Tabletrechnern als einziges besser ab als das iPad 2 von Apple.

Der 585 Euro teure Testsieger aus Südkorea erhielt die Gesamtnote 2,2. Das mit 755 Euro deutlich teurere Apple-Produkt folgte knapp dahinter mit einer Gesamtnote von 2,3, wie die Stiftung Warentest mitteilte. Insgesamt gaben die Tester sechs Geräten die Note „Gut“, sechs eine „Befriedigend“ und zweien lediglich eine „Ausreichend“.

Die besondere Stärke des Testsiegers liege vor allem in seiner Bildqualität. Die Helligkeit sei gleichmäßiger verteilt, die Auflösung höher und Texte schärfer dargestellt als beim iPad 2. Dieses wiederum liege bei der Akkulaufzeit unangefochten vorn: Acht Stunden und 40 Minuten könne der Nutzer damit im Internet surfen, eine halbe Stunde mehr als mit dem Samsung-Gerät. Die Betriebssysteme der beiden Geräte – iOS bei Apple und Android bei Samsung – erhielten beide die Note „Gut“. Sie schlossen beide besser ab als die Konkurrenz von Blackberry und Microsoft mit seinem System Windows.

Wegen eines Gerichtsstreits mit Apple darf Samsung seine Tabletcomputer derzeit in Deutschland nicht vertreiben. Die Tester weisen aber darauf hin, dass das Verbot nur für den Hersteller selbst gelte. Andere Händler dürften das Gerät weiterhin anbieten. Im Onlinehandel sei es deshalb „problemlos“ zu bekommen. Zudem entwickelte Samsung eine modifizierte Version extra für Deutschland. Das Samsung Galaxy Tab 10.1N ist seit dieser Woche auf dem Markt. AFP/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar