Medien : "E-Business": Zu wenige Anzeigen: Zeitschrift eingestellt

Die Zeitschrift "E-Business" aus der Verlagsgruppe Handelsblatt wird nach nur knapp vier Monaten eingestellt. Für die 39 Redakteure und sechs Verlagsmitarbeiter werde sich der Verlag intern um andere Arbeitsplätze bemühen oder mit ihnen "faire Aufhebungsvereinbarungen" abschließen, sagte Unternehmenssprecher Andreas Knaut. Die Zeitschrift habe sich als Ableger der "Wirtschaftswoche" zwar gut verkauft. Aber angesichts der verdüsterten Perspektiven in der Internet-Wirtschaft habe man im Anzeigengeschäft kein Licht am Ende des Tunnels gesehen. "E-Business" war im März gestartet. Die 14-tägige Zeitschrift ist letztmals an diesem Montag erschienen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar