Medien : Eheprobleme?

Kanzler Gerhard Schröder sieht seine „Intimsphäre“ verletzt

-

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat „die Verletzung seiner Intimsphäre“ durch Medien kritisiert. Dem Magazin „Der Spiegel“ sagte er, „um seiner Familie willen“ wehre er sich deshalb notfalls mit gerichtlichen Schritten, „wenn das nicht aus Einsicht unterbleibt“. Hintergrund ist unter anderem ein Bericht der „Märkischen Oderzeitung“ über angebliche Eheprobleme zwischen Schröder und dessen Ehefrau Doris SchröderKöpf. Schröder hatte die Verbreitung dieser Gerüchte durch die Einstweilige Verfügung untersagen lassen. Die Zeitung legte Widerspruch ein. Nun kommt der Streit am 21. Januar vor das Berliner Landgericht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar