Medien : Ein Stick für den Fernseher

Google wagt nächsten Schritt im TV-Geschäft.

Dieser Stick bringt Inhalte von Smartphones oder Tablets auf den Fernseher.Foto: AFP
Dieser Stick bringt Inhalte von Smartphones oder Tablets auf den Fernseher.Foto: AFPFoto: AFP

Der US-Internetkonzern Google hat einen neuen Tabletcomputer vorgestellt und will mit einem weiteren Gerät stärker als bisher auf die Fernseher seiner Nutzer vordringen. Das Gerät von der Größe eines USB-Speichersticks ermögliche es, Inhalte von Smartphones oder Tabletcomputern per Funkverbindung auf den Fernseher zu übertragen, teilte Google mit. Nutzer könnten damit etwa Videos über den Google-Dienst Youtube oder Inhalte von anderen Anbietern auf dem Fernseher anschauen und auch über das Fernsehgerät im Internet surfen.

Die „Chromecast“ genannten Fernsehsticks würden einfach in die Fernseher gesteckt. Dies geschehe über die sogenannte HDMI-Schnittstelle an den Geräten. Videos aus Anwendungen auf Smartphones, Tabletcomputern oder von Notebooks könnten dann einfach per Knopfdruck auf die Fernseher übertragen werden. Smartphones und Tabletcomputer würden damit zur Fernbedienung. Die Sticks seien ab sofort in den USA für 35 Dollar (rund 26 Euro) erhältlich.

Google ist auf verschiedenen Kanälen im Fernsehgeschäft aktiv. In einzelne Fernsehmodelle mit Internetzugang sind Google-Dienste integriert. Zudem vermarktet Google in Zusammenarbeit mit dem japanischen Konzern Sony spezielle Fernseh-Boxen, die vor Fernsehgeräte geschaltet und mit denen Google-Dienste wie Videos genutzt werden können.

Google präsentierte daneben eine neue Version seines Tabletcomputers Nexus 7, mit welcher der Internetkonzern den Rivalen Apple mit dessen Konkurrenzmodellen iPad und iPad mini stärker als bisher angreifen will. Das Nexus 7 komme mit einer neuen Version des Google-Betriebssystems Android. Das Nexus 7 werde ab dem 30. Juli in den USA verkauft, teilte Google mit. Zum Verkauf des Fernsehsticks „Chromecast“ in anderen Ländern machte Google zunächst noch keine Angaben. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben