EM-Berichterstattung : ARD lockt junge Fußball-Fans mit Pocher

Sport bringt der ARD junge Zuschauer - das jedenfalls behauptet Programmdirektor Struve. Um die Jugend nicht zu vergrätzen, leitet das Erste bei der Fußball-EM einen Generationswechsel ein: Neben Komödiant Pocher soll ein Ex-Nationalspieler frischen Wind bringen.

HamburgDie ARD geht mit einer verjüngten Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft auf Quotenjagd. Ex-Nationalspieler Mehmet Scholl (37) und Comedian Oliver Pocher (30) vervollständigen während des Turniers vom 7. bis 29. Juni in der Schweiz und Österreich das TV-Moderatorenteam des Senderverbunds.

"Sport bringt uns junge Zuschauer“, begründet ARD- Programmdirektor Günter Struve den Schritt bei der EM-Präsentation. 



Pocher, bekennender Fan von Hannover 96, soll während der EM

"persönliche Geschichten" in drei bis fünf Minuten erzählen.

Außerdem soll er in "Waldis EM-Club" auftreten. Der Fußball- Stammtisch mit Waldemar Hartmann wird während des Turniers neunmal aus einem Wiener Hotel gesendet.

Das bekannte Duo Gerhard Delling/Günter Netzer bekommt Verstärkung: Die 18-Uhr-Spiele analysieren Reinhold Beckmann und Ex-Bayern-Star Scholl, die späteren Spiele um 20:45 Uhr übernimmt das gewohnte Paar. Monica Lierhaus berichtet regelmäßig aus dem Quartier der deutschen Mannschaft. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar