Film : Jan Fedder in zweiter Lenz-Verfilmung

Nachdem Jan Fedder im letzten Jahr bereits für seine Rolle in "Der Mann im Strom" ausgezeichnet wurde, probiert er sich nun mit einer zweiten Siegfried Lenz-Verfilmung. Axel Milberg spielt einen schiffbrüchigen Gangster.

Fedder
Jan Fedder bei der Gala des Deutschen Fernsehpreises 2006. -Foto: ddp

HamburgNach dem Drama "Der Mann im Strom" wird Jan Fedder zum zweiten Mal in einer Verfilmung eines Romans von Siegfried Lenz vor der Kamera stehen. Im Juli beginnen im Auftrag der ARD bei Emden und in Hamburg die Dreharbeiten zu dem Film "Das Feuerschiff", sagte Produzent Markus Trebitsch. Für seine Rolle in "Der Mann im Strom" wurde Fedder im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet.

Der Roman "Das Feuerschiff" entstand 1960 und handelt vom Kapitän Freitag, der sich am Ende seiner Laufbahn noch einmal der ganz großen Herausforderung, menschlich wie beruflich, ausgesetzt sieht. Regie führt Florian Gärtner, das Drehbuch stammt von Lothar Kurzawa. Zum Ensemble gehören Tobias Schenke als Kapitänssohn, Alexander Simon, Werner Woelbern und Helmut Zhuber. Axel Milberg ist Fedders Gegenspieler als schiffbrüchiger Gangster. Die Handlung wird, wie schon beim Film "Der Mann im Strom", ins Heute verlegt. Produzent Trebitsch: "Es geht hier ums Thema menschliche Verlässlichkeit, und das ist zeitlos aktuell."

Der Stoff wurde bereits zwei Mal für das Kino verfilmt. In der Fassung von 1963 spielte James Robertson Justice den Kapitän Freytag unter der Regie von Ladislao Vajda. In der von Jerzy Skolimowski gedrehten US-Produktion von 1986 war Klaus Maria Brandauer in der Hauptrolle des Captain Miller zu sehen. (mit dpa)

  

0 Kommentare

Neuester Kommentar