"Fünf Minuten Stadt" : Tagesspiegel-Rubrik gewinnt Lokaljournalistenpreis

Jury der Konrad-Adenauer-Stiftung lobt die Rubrik auf den "Mehr Berlin"-Seiten: "Die Texte kitzeln die Seele des Großstäders, halten ihn zum Innehalten an."

Ach, liebe Leserinnen und Leser: Die Sonne scheint - und jetzt haben wir für unsere MEHR-BERLIN-Rubrik "Fünf Minuten Stadt" auch noch den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Rubrik "Alltag" gewonnen. Aus diesem Anlass können Sie sich hier durch die 12 ausgewählten Miniaturen aus dem Jahr 2013 klicken, mit denen wir uns für den Preis beworben haben. Los geht es mit einer eher schwermütigen Szene von Dirk Gieselmann, es folgt...Weitere Bilder anzeigen
Screenshot: Tsp
10.06.2014 16:13Ach, liebe Leserinnen und Leser: Die Sonne scheint - und jetzt haben wir für unsere MEHR-BERLIN-Rubrik "Fünf Minuten Stadt" auch...

Der Tagesspiegel hat für die Rubrik „Fünf Minuten Stadt“ den Deutschen Lokaljournalistenpreis 2013 der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Kategorie „Alltag“ gewonnen. Die Rubrik erscheint in jeder Samstagsausgabe dieser Zeitung auf den „Mehr Berlin“-Seiten. In der Jurybegründung heißt es, der Reiz der Rubrik liege in der Kunst, die sie den Autoren abverlange: Mit wenigen Zeilen eine Mini-Reportage zu schreiben. „Die Texte kitzeln die Seele des Großstädters, halten ihn zum Innehalten an. Er darf sich fünf Minuten Zeit nehmen, eine Besinnungspause einlegen, um über sich selbst, das Leben oder was auch immer nachzudenken.“
Der erste Preis geht an die „Sächsische Zeitung“ für den „Familienkompass“, zweite Preise erhalten die „Braunschweiger Zeitung“ für die „Antworten-Seite“ und der Zeitungsverlag Waiblingen (Serie „Christentum heute“). Die „Berliner Zeitung“ wird in der Kategorie Infografik für „Kopf&Zahl“ ausgezeichnet, beim Thema „Verbraucher“ gewinnt die „Deister- und Weserzeitung“ für den „Dewezet-Test“. Weitere Preisträger sind unter anderem „Kölner Stadtanzeiger“ und die „Stuttgarter Nachrichten“. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar