Medien : Fußball im Fernsehen: "ran" um 20 Uhr 15

Der Fußball rückt am Samstagabend im Fernsehen in die Prime Time. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes sieht in dem Wunsch der Kirch-Gruppe, künftig bei Sat 1 erst ab 20 Uhr 15 mit der "ran"-Zusammenfassung über die Bundesliga zu beginnen, keinen Verstoß gegen den vertraglich geregelten Begriff "zeitnah". Damit ist für die Kirch-Gruppe, die die Fernsehrechte hat, das größte Hindernis genommen. Lediglich die Vollversammlung der Lizenzvereine muss dem Vorhaben noch zustimmen.

Nach dem jetzigen Plan werden künftig an jedem Bundesliga-Spieltag sieben Begegnungen am Samstag um 15 Uhr 30 angepfiffen und zwei wie bisher Sonntag um 17 Uhr 30. Laut Sat 1-Geschäftsführer Martin Hoffmann wird die neue ran-Sendung 120 Minuten dauern, davon sind 90 Minuten Fußball-Berichterstattung mit 75 Minuten Spielbilder. Die Verträge der Kirch-Gruppe mit den öffentlichen-rechtlichen Sendern über die Zweitverwertung müssen teilweise erneuert werden. Beide Sender haben wiederholt angekündigt, dass sie in ihrer Hauptnachrichtensendung weiter bewegte Bilder von der Bundesliga senden wollen. Sowohl in "heute" um 19 Uhr als auch in der "Tagesschau" um 20 Uhr sollen Kurzberichte gezeigt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben