"Game of Thrones" : George R.R. Martin wird mit Buch nicht fertig

Kein Roman als Spoiler: "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin hat den Abgabetermin für den sechsten Band nicht eingehalten. Für die Fans der TV-Serie ist das gut und schlecht zugleich.

Auch das Plakat zur sechsten Staffel von "Game of Thrones" gibt den Fans von Jon Snow Hoffnung.
Auch das Plakat zur sechsten Staffel von "Game of Thrones" gibt den Fans von Jon Snow Hoffnung.Foto: HBO

Er schreibt die Vorlagen für den Serien-Megaerfolg „Game of Thrones“ - jetzt muss sich Bestseller-Autor George R. R. Martin (67) bei seinen Fans entschuldigen. Sein neues Werk „The Winds of Winter“ werde nicht rechtzeitig erscheinen, schrieb Martin am Wochenende in seinem Blog. „Das Buch ist nicht fertig.“ „Ihr seid enttäuscht, und ihr seid damit nicht allein. Meine Verleger sind enttäuscht, (der Sender) HBO ist enttäuscht, meine Agenten und ausländischen Verleger sind enttäuscht, und die Übersetzer sind enttäuscht... aber niemand kann mehr enttäuscht sein als ich selbst“, schreibt Martin. Die Folge seiner Verspätung: Weil die Buchvorlage hängt, wird das Buch wohl nicht mehr vor Ausstrahlung der bereits abgedrehten sechsten Staffel von „Game of Thrones“ beim Sender HBO im April zu lesen sein. In Deutschland wird die Fortsetzung wiederum beim Pay-TV-Sender Sky Premiere haben.


Martin räumt ein, dass diese neue Staffel auch Dinge zeigen wird, die in den Büchern noch nicht passiert sind. „Ich hätte nie gedacht, dass die Serie je die Bücher einholt, aber sie hat es getan“, schreibt er. Aber die Fernsehserie und die Bücher hätten sich ohnehin bereits auseinanderentwickelt. Einzelne Charaktere seien im TV tot, lebten aber in den Büchern noch und umgekehrt. „Manche Spoiler, die ihr in der sechsten Staffel seht, werden also überhaupt keine sein.“ Und die Fans der TV-Serie müssen nun noch länger warten, wie ob und wie es mit Jon Snow weitergeht.

Martins Buch-Serie „Das Lied von Eis und Feuer“ liefert die Vorlage für die TV-Erfolgsserie „Game of Thrones“. Bereits im Sommer las Martin in Hamburg vor 3000 Fantasy-Fans ein Kapitel aus dem noch unveröffentlichten sechsten Band der Serie - auf das komplette „The Winds of Winter“ müssen die Fans also weiter warten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar