Grafik-Panne : "Tagesthemen" zeigen schon wieder falsche Flagge

Bei den ARD-"Tagesthemen" ist erneut eine Flagge falsch dargestellt worden. Nach der Blamage mit einer rot-schwarz-goldenen Deutschland-Fahne sind nun die Freunde aus den USA an der Reihe, denen kurzerhand ein weiterer weißer Streifen angedichtet wurde.

Tagesthemen
Too many stripes: Die Flagge hinter Tom Buhrow hat einen weißen Streifen zu viel. -Foto: ddp

HamburgDen ARD-"Tagesthemen" ist erneut eine Flaggen-Panne unterlaufen. Während der Anmoderation zu einem Film über die neue amerikanischen Botschaft in Berlin war hinter Moderator Tom Buhrow eine falsche US-Fahne zu sehen. Das Problem: Das um 22:42 Uhr gezeigte Sternenbanner hatte einen weißen Streifen zu viel. Zu sehen waren vier weiße und drei rote Streifen; die Flagge hat aber nur drei weiße.

Der Ausrutscher wurde offenbar sofort von den Verantwortlichen bemerkt, denn in der ARD-Mediathek im Internet fehlte die entsprechende Passage wenig später. Der Beitrag über die US-Botschaft in Berlin wurde dort einfach weggelassen.

Thomas Hinrichs, zweiter Chefredakteur von ARD-aktuell: "Diese erneute Panne ist in der Tat nicht akzeptabel. Neben technischen Problemen hat es hier auch menschliches Versagen gegeben. Deshalb haben wir auch personelle Konsequenzen gezogen." Vor zwei Wochen war der Redaktion ein ähnlicher Fehler unterlaufen: Vor dem EM-Halbfinale war eine rot-schwarz-goldene Deutschlandfahne zu sehen. Für den Fehler hatten die "Tagesthemen" bereits viel Häme einstecken müssen. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben