Hitliste der "Tagesthemen"-Kommentare : 66,6 Prozent Männer, 33.3 Prozent Frauen

215 Kommentare wurden 2015 in den "Tagesthemen" gesprochen. Rainald Becker aus dem ARD-Hauptstadtstudio liegt mit 20 Beiträgen vorne.

von

Zu den "Tagesthemen" in der ARD gehört der Kommentar. nicht immer ein Höhepunkt, öfters eine Routine. Die ARD führt sehr genau Statistik darüber, welche Mitarbeiterin/welcher Mitarbeiter wann das Wort ergriffen hat. Die "Medienkorrespondenz" hat diese Liste für 2015 ausgewertet. Danach wurden 2015 insgesamt 215 Kommentare gesprochen, das ist die höchste Zahl seit 2009 mit 219 Kommentaren. 1998 waren es laut "Medienkorrespondenz" sogar 247 "Tagesthemen"-Kommentare.

Im vergangenen Jahr gab es bei 69 Sprechern 46 Sprecher und 23 Sprecherinnen. In Prozenten: 66,6 Prozent männlich , 33,3 Prozent weiblich. Den höchsten Frauenanteil gab es 2014 mit 34,9 Prozent. Die 23 Frauen sprachen 2015 insgesamt 67 Kommentare, die 46 Männer 148. "Führender" Kommentator war Rainald Becker, stellvertretender Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios und demnächst ARD-Chefredakteur in München.

MDR steht für "Männer-Dominierter Rundfunk"

SWR-Mitarbeiter Becker formulierte und sprach 20 Kommentare (2014: 14, 2013: 16). Damit lag er im vierten Jahr in Folge an der Spitze. An zweiter Stelle für 2015 folgt BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb mit 14 Beiträgen (2014: sechs, 2013: elf). Die erste Frau, Brigitte Abold vom BR, kommt mit elf Kommentaren (2014: acht, 2013: sechs) auf Platz drei. Die meisten kommentierenden kamen 2015 erneut vom WDR, es waren acht Frauen, die zusammen 31 Kommentare sprachen und damit einen mehr als ihre männlichen WDR-Kollegen. Der Kölner Sender kommt damit auf einen Frauenanteil von 51 Prozent, wie die "Medienkorrespondenz" ausgerechnet hat. Die 16 MDR-Kommentare wurden ausschließlich von Männern gesprochen, was die MDR-Übersetzung in "Männer-Dominierter Rundfunk" erlaubt.

Geübte Tradition beim "Tagesthemen"-Kommentar ist die Spitzenstellung des WDR unter den neun ARD-Sendern. 2015 waren es insgesamt 61 Kommentare aus Köln (2014:69, 2013: 64). Der SWR hält mit 46 Beiträgen wie stets Platz zwei (2014: 37, 2013: 39), der BR wird mit 34 Kommentaren Dritter (2014:23. 2013: 32). Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat 2015 sechs Mal das Wort ergriffen (2014: sechs, 2013: acht).

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben