Medien : Hoher Preis: In diesem Jahr wurden 62 Journalisten und Medien-Mitarbeiter getötet

Bei der Ausübung ihres Berufes sind im Jahr 2000 bislang 62 Journalisten und Medien-Mitarbeiter getötet worden. Diese Bilanz zog am Dienstag der Internationale Journalistenverband (IFJ) in Brüssel. Tag für Tag riskieren Journalisten im Dienste der freien Meinungsäußerung und der Aufdeckung von Missetaten ihr Leben, wie IFJ-Generalsekretär Aidan White bei der Vorstellung des Jahresberichts erklärte. "In jedem Winkel der Erde haben Journalisten einen schrecklichen Preis im Kampf für Demokratie bezahlt." Der Jahresbericht der weltweit größten Journalistenorganisation listet 37 bestätigte Fälle von getöteten Journalisten sowie 20 weitere Fälle auf, in denen noch Ermittlungen laufen. Außerdem wurden fünf Mitarbeiter von Medienorganisationen wie beispielsweise Fahrer getötet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben