Interview mit Oliver Welke : "Ich brauchte Tage, um mich von Olli zu erholen"

So lange war die Sommerpause noch nie, auch wenn es für den Moderator vielleicht nicht ganz so aussah: Oliver Welke zum Comeback der ZDF-„heute-show“.

von
Zurück aus dem Sportsommer: Oliver Welke.
Zurück aus dem Sportsommer: Oliver Welke.Foto: ZDF/Willi Weber

Herr Welke, wie ist die Themenlage, so kurz vorm Comeback am Freitag?

Die ist top. Wenn man genau zwischen zwei Landtagswahlen zurückkommt, gibt es naturgemäß nichts zu meckern. Merkel kämpft weiter, nicht nur gegen die AfD, sondern vor allem gegen ihre sogenannte Schwesterpartei, und plötzlich stellt sich die berühmte K-Frage, von der unsere jüngeren Zuschauer noch nie gehört haben. Die kennen ja gar keine andere Kanzlerin. Kurz gesagt, wir kriegen die erste Sendung schon voll.

Die Sommerpause der „heute-show“ war so lange wie noch nie. Die letzte Ausgabe ist geschlagene zwölf Wochen her.
Ich darf doch sehr bitten, die angebliche Sommerpause hat für mich mit der Fußball-EM in Paris begonnen. Um mich von all den Stunden mit Olli Kahn zu erholen, brauche ich natürlich ein paar Tage.

Ihr Zusammenspiel mit Olli Kahn wird ja durchaus auch immer lustiger. Aber hatten Sie nicht doch satirische Entzugserscheinungen, ohne die „heute-show“?
Ach, abschalten kann ich ganz gut. Obwohl das klassische Sommerloch in diesem Jahr tatsächlich ausgefallen ist. Was die Themenlage angeht, hätten wir durchsenden können. Aber dann geht man im Herbst auf dem Zahnfleisch.

Bei welchem Thema im Sommer 2016 hat es in Ihnen denn am meisten gezuckt, satirisch?
Zum Brexit wäre uns sicher was eingefallen. Denn den hatten wir ja schon zum Jahresbeginn genauso vorhergesagt im Rahmen unserer Aktion „Krauts vor Brexit“. Wie die Briten sich hier selbst überrascht und geschockt haben, das hatte schon viel Schönes.

Sie wurden von einer TV-Zeitschrift zum beliebtesten Fußball-Moderator bei der Fußball-EM gewählt. Macht Sie das stolz?
Klar lese ich so was über mich lieber in der Zeitung als „Deutschlands faulster Moderator kommt endlich aus der Sommerpause“. Das darf man aber nicht überbewerten. Am Ende geht es doch bei solchen Umfragen immer in erster Linie um Bekanntheit, und die ist ja nun wirklich kein Verdienst.

Oliver Welke kehrt am Freitag im ZDF (22 Uhr 30) nach zwölf Wochen Pause mit der „heute-show“ zurück. Zwischendrin moderierte er bei der Fußball-EM an der Seite von Oliver Kahn.

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben