Medien : Journalisten schreiben nur ab!

-

Herr Hampe, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien geärgert?

Mittwoch: Spiegel.de schreibt über einen NDR-Beitrag, der wiederum den Kolumnisten der „Bild“ porträtiert. Ein Medium berichtet über ein Medium berichtet über ein Medium. Haben wir Journalisten nur noch über uns selbst zu erzählen? Wer macht „Bild“ und andere eigentlich zu so genannten „Leitmedien“? Wir Kollegen, die sie ständig zitieren! „Bild“ erreichte 2005 im Schnitt 12,11 Millionen Leser. Das heißt auch, dass rund 70 Millionen Deutsche die „Bild“ eben nicht gelesen haben. Wann hören wir Journalisten endlich auf, immer nur bei den anderen abzuschreiben, und fangen wieder an, eigene Geschichten zu machen?

Gab es auch etwas, über das Sie sich freuen konnten?

Ich freue mich, dass das Thema Digitalisierung des Radios in Berlin und Brandenburg vorangeht. Damit wird sich am Montag auch eine Veranstaltung der IHK beschäftigen. Die Digitalisierung wird in der Radiolandschaft zu massiven Veränderungen führen – letztlich haben nur starke Radiogruppen eine Chance.

Stephan Hampe ist Programmgeschäftsführer des Berliner

Privatradios rs2 und Geschäftsführer der „Radio Service Berlin“, die Sender bundesweit mit Nachrichten beliefert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben