Medien : Kampf um Senderechte: ARD und ZDF übertragen Fußball-WM 2002

ARD und ZDF haben sich deutsche Senderechte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2002 gesichert. Wie ZDF und Kirch Gruppe am Montag mitteilten, können die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten bei der nächsten WM in Japan und Südkorea 24 der insgesamt 64 Begegungen live übertragen, dabei Eröffnungsmatch, Halbfinals und Finale sowie alle Spiele der deutschen Nationalelf. Der Verhandlungsführer der Münchener KirchGruppe, Dieter Hahn, bezeichnete ARD und ZDF als "Wunschpartner" auch für die TV-Übertragung der WM in Deutschland im Sommer 2006. Über den Preis der Senderechte wurde Stillschweigen vereinbart.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben