Medien : Köln statt Hürth

RTL zieht in die Messehallen

-

RTL behält seinen Sitz in Köln. Die Entscheidung gegen die Nachbarstadt Hürth als Konkurrent sei nach einer MitarbeiterBefragung gefallen, sagt RTL-Chef Gerhard Zeiler. Der Sender will seine Unternehmen 2008 in Köln-Deutz unter einem Dach in den Rheinhallen der Messe unterbringen. Aber auch Hürth habe bis zuletzt mit einem „seriösen und hoch attraktiven Angebot“ gut im Rennen gelegen.

Die Entscheidung, der ein wochenlanges Tauziehen vorausgegangen war, steht dem Sender zufolge noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gesellschafter. Die Sender Vox und Super RTL sollten ebenfalls ein Angebot erhalten, auf das Messegelände zu ziehen. RTL war Anfang 1988 mit seiner Zentrale von Luxemburg nach Köln gezogen. Im Stadtteil Junkersdorf ist das derzeitige Quartier für den Sender mit rund 800 fest angestellten Mitarbeitern zu klein geworden. Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) nannte den Beschluss ein „wichtiges Signal“ für die Medienstadt. Die Ansiedlung von RTL in den Messehallen werde den gesamten Wirtschafts- und Medienstandort stärken. Erst in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die weltgrößte Musikmesse Popkomm 2004 von Köln nach Berlin zieht. Ein Wegzug von RTL nach Hürth hätte einen weiteren schweren Schlag für die Domstadt bedeutet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben