Krisen-Krimi : ARTE zeigt Doku über die Euro-Rettung

Eine Arte-Doku blickt hinter die Kulissen der Euro-Rettung und begleitet Politiker bei ihren Sitzungsmarathons nachts in Brüssel - ermüdend ist das keineswegs.

von
O-Saft in Brüssel, Molotowcocktails in Athen. Die Filmemacher zeigen nicht nur Kanzlerin Angela Merkel bei Verhandlungen, sondern auch die wütenden Proteste der Griechen gegen die Beschlüsse.
O-Saft in Brüssel, Molotowcocktails in Athen. Die Filmemacher zeigen nicht nur Kanzlerin Angela Merkel bei Verhandlungen, sondern...Foto: AFP

Dies ist ein Krimi. In den Hauptrollen: Angela Merkel, Wolfgang Schäuble, Jean-Claude Juncker, Georgios Papandreou und Josef Ackermann. Die Drehorte: Brüssel, Athen und Frankfurt. Das Ergebnis: Happy-End nicht in Sicht.

Acht Monate lang haben die Filmemacher Stephan Lamby und Michael Wech die wichtigsten Akteure des Euro-Krisen-Managements begleitet. Dass die dramatisch aufgemachte Dokumentation „Der Domino-Effekt: Kippt der Euro?“ dabei herauskommen wird, ahnen sie nicht, als sie im Mai 2011 mit den Dreharbeiten beginnen. Ursprünglich geplant ist ein Stück über die Krisenkompetenz von Regierungen und Banken – anhand eines scheinbar regional begrenzten Themas: Hilfe für das in Zahlungsnot geratene Griechenland. Doch dann werden nicht nur die Filmemacher, sondern auch die politischen Akteure überrollt von den Entwicklungen, die Europa in die „größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg“ stürzen. So bezeichnet Jean-Claude Juncker, luxemburgischer Premierminister und Chef der Euro-Gruppe, die aktuelle Lage.

Wie Europa in diese Krise überhaupt hineingeraten konnte, reißen die Filmemacher eher kurz an, allein dafür hätte es mindestens die 90 Minuten gebraucht, die der Film dauert. Stattdessen konzentrieren sie sich auf die zahlreichen Krisengipfel. Bis tief in die Nacht harren Lamby und Wech vor den verschlossenen Türen der Verhandlungssäle in Brüssel aus, fangen die konzentriert-angespannte Atmosphäre ein: leises Tuscheln, Papierrascheln, müde Gesichter, dampfender Kaffee und Teller mit frischem Obst auf den Tischen – und schneiden diese Szenen gegen die wütenden Reaktionen auf die gefassten Beschlüsse: Molotowcocktails fliegen gegen das griechische Parlament, Böller knallen, Polizisten und Protestler kämpfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar