Kult-Krimi : Cool Britannia

„Mit Schirm, Charme und Melone“: Wie es alles begann - mit John Steed und ohne Emma Peel. Arte zeigt die ersten Staffeln der britischen Serie, die noch nicht im deutschen Fernsehen gelaufen sind.

von

Die britische Serie war der „Straßenfeger“ der 60er Jahre. „Mit Schirm, Charme und Melone“ überzeugte auf der britischen Insel ebenso wie in Deutschland mit ihrem Witz, ihren parodistischen Elementen, ihrem Stil – mit John Steed und Emma Peel. Er war der clevere Gentleman-Spion mit Schirm und Melone, sie war die Fashion-Queen der Swinging Sixties. Cool, charmant und exquisit gestylt kämpfte das Duo gegen russische Spione, verrückte Wissenschaftler und andere Kriminelle.

Anfang 2011 feiert die Reihe ihren 50. Geburtstag, doch in Deutschland sind die Anfangsjahre der Serie so gut wie unbekannt – die ersten drei Staffeln wurden nie im deutschen Fernsehen gezeigt. Dabei ist das schwarz-weiße und später farbige „Schirm, Charme und Melone“-Universum weitaus größer als jenes der Seasons vier bis sechs, das die deutschen Zuschauer ab 1965 zum ZDF lockte. Was das Publikum verpasst hat, das zeigt nun Arte: 54 der 78 bisher nie gesendeten Episoden laufen von Montag an. Für die Erstausstrahlung hat Arte Folgen aus den Jahren 1961 bis 1964 neu auf Deutsch synchronisiert. Insgesamt wurden von „The Avengers“ 161 Folgen bis zum Jahr 1969 gedreht. Die Nachfolgeserie „The New Avengers“ kam 1976/77 auf 26 Folgen.

Die wohl bekannteste und für manchen konservativen Geschmack provokanteste Figur, die in Lack und Leder gekleidete Karate-Expertin Emma Peel (Diana Rigg), werden die Fans vergeblich suchen. Sie trat erst in Staffel vier an die Seite von Geheimagent John Steed (Patrick Macnee). In den ersten Folgen hat Steed einen männlichen Partner: Dr. David Keel (Ian Hendry). Nachdem seine Verlobte ermordet wurde, schwört Keel Rache und bekämpft mit Steed Böses und Böse. Daran orientiert sich der Originaltitel der zunächst reinen Krimiserie: „The Avengers“ (Die Rächer). War John Steed die feste Größe, kamen und gingen seine Partner: David Keel, Martin King, Venus Smith, Catherine Gale, Emma Peel, Tara King, Purdey, Mike Gambit.

Arte steigt bei Episode 15 der ersten Staffel ein. Das ist ungewöhnlich, wird aber mit dem Umstand erklärt, dass von der ersten Staffel nur zwei Folgen vollständig erhalten sind. Bei „Auftrag: Angst“ bekommen es die beiden Helden am Montag mit einer ganzen Bande zu tun. Die „Frighteners“ bringen Menschen mit reichlich Gewalt zur Räson, alles auf Geheiß ihres Anführers „The Deacon“.

Mit Dr. Keel sollten sich die deutschen Fans nicht allzu dick anfreunden: Er schied bereits zur zweiten Staffel aus, und Arte beginnt bereits am Mittwoch mit der Ausstrahlung dieser zweiten Season, in der Agent Steed wechselnde Mitkämpfer und Mitkämpferinnen bekam, darunter Cathy Gale (Honor Blackman), eine kühle Anthropolgin, eine unabhängige Frau. Gale wurde bald zur festen Partnerin von Steed und bereitete so den Weg für die unvergleichliche Emma Peel, die 1965 einstieg. John Steeds neue Partnerin war jünger, fröhlicher und ausgesprochen eigensinnig – ein deutlicher Kontrast zu Steeds Welt der Butler, der Bentleys und der Landsitze. „Ich war ein Mann des 18. Jahrhunderts, sie die Frau des 21.“, kommentierte Patrick Macnee. Charmant eben.

„Mit Schirm, Charme und Melone“, Montag, Arte, 18 Uhr 05

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar