Medien : N-24-Redakteure mobilisieren Bundestag

Die Ankündigung von massiven Sparmaßnahmen insbesondere beim Nachrichtensender N24 seitens des Vorstands der ProSieben -Sat-1-Media AG zieht weitere Kreise. Am Mittwoch erhielten die 622 Bundestagsabgeordneten Post vom Redaktionsausschuss von N24. Darin bitten die Mitarbeiter um Unterstützung für ihr Anliegen, den Fortbestand von N24 zu sichern. Nach der Äußerung von Pro-Sieben-Sat-1-Vorstandschef Thomas Ebeling – Nachrichten seien vielleicht für das Image bei Politikern wichtig, aber nicht unbedingt bei allen Zuschauern – ginge es um ein grundsätzliches Engagement für den Erhalt der Nachrichten im privaten Fernsehen. Vor allem junge Menschen nutzen vorwiegend private Sender. Mit Bilignachrichten in den großen privaten Sendern würde ein Großteil der Bevölkerung von aktuellen Informationen im Fernsehen abgeschnitten. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben