Medien : Nachrichtenagentur ddp zieht nach Berlin

-

Die Nachrichtenagentur ddp verlegt zum Februar kommenden Jahres ihren Hauptsitz von München nach Berlin. In der bayrischen Landeshauptstadt bleibt ein Landesbüro mit rund zehn Mitarbeitern erhalten. Den anderen rund 40 Angestellten werde angeboten, ebenfalls nach Berlin zu ziehen, sagte ddpGeschäftsführer Lutz Schumacher. Grund des Umzuges sei, dass „die Nachrichtenmusik“ in Berlin spiele, außerdem sollen durch die Zusammenlegung Kosten gespart werden. „Ein Hauptstandort ist preiswerter als zwei“, sagte Schumacher. ddp ist die zweitgrößte deutsche Nachrichtenagentur und gehört zu der ProSiebenSat1Media AG des insolventen Mehrheitsaktionärs Leo Kirch. Schumacher, der seit längerem auf der Suche nach weiteren Gesellschaftern ist, zeigte sich optimistisch: ddp werde in 2002 rund 20 Prozent Wachstum erreichen. Man brauche aber bis 2004 noch Zuschüsse im „kleinen, einstelligen Millionenbereich“. kra

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben