Netzglossar : Chattiquette

In unserem Netzglossar erklären wir wichtige Begriffe der Internetkultur. Heute: Kleines Lexikon der Chatsprache.

von

Abkürzungen oder Emoticons müssen kein Bestandteil von Onlinekommunikation sein, sind es aber oft. Kleinschreibung ist weithin akzeptiert. Die meisten Nutzer assoziieren in Großbuchstaben geschriebene Wörter allerdings als Anschreien. Es gilt als aufmerksamkeitsheischend und unhöflich. Zwischen Sternchen gesetzte Verben ohne Endungen (zum Beispiel *heul* oder *freu*) zeigen eine Tätigkeit an, der man während des Schreibens nachgeht oder ein Gefühl, das man während des Schreibens hat. Sie sind allerdings aus der Mode gekommen und beinahe verschwunden.

lol Laughing out loud – Ich lache mich tot

rofl Rolling on the floor laughing – Ich lache mich tot

roflcoptermao Kombination aus „Rolling on the floor laughing“, „copter“ (ein zurzeit beliebtes Unsinnswort, das man universell verwenden kann) und „mao“ für „my ass off“. Heißt übersetzt ebenfalls in etwa: Ich lache mich tot

lolwech Kombination aus lol und wech (Norddeutsch: weg)

noob Anfänger, jemand, der lernunfähig ist. Kurzform von „Newbie“. Kommt aus der Computerspiele-Szene, dort wird jemand so bezeichnet, der die einfachsten Regeln nicht kennt.

cu See you – Bis bald

bb Bye-bye – Tschüss

F? Sind wir noch Freunde, bist du sauer?

hdgdl Hab dich ganz doll lieb

hdgbdl Hab dich ganz besonders doll lieb

gg Breites Grinsen

ggg Sehr breites Grinsen

itrw In the real world – in der wahren Welt

morf Male or female? – Bist du ein Mann oder eine Frau?

plz Please – Bitte

N8 Night – Gute Nacht

tal - thanks a lot

Tsp/ahe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben