Medien : Nur aus vertrauenswürdigen Quellen

-

Software sollte man grundsätzlich nur aus vertrauenswürdigen Quellen herunterladen. Diese Vorkehrungsmaßnahme könne davor schützen, den Rechner unbeabsichtigt mit Viren zu infizieren, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn vor dem Hintergrund eines neu entdeckten Schadprogramms. Das Virus W32/NopirB verbreitet sich vor allem über Tauschbörsen und soll sämtliche MP3-Dateien auf dem PC löschen.

Dabei tarnt sich der Schädling als Crackmöglichkeit für eine beliebte Kopiersoftware. Wer das Programm herunterlädt, um damit die Software freizuschalten, erlebt eine böse Überraschung: Zunächst erscheint ein Anti-Raubkopier-Hinweis auf dem Bildschirm, später werden die MP3-Dateien gelöscht.

Dem BSI zufolge verbreitet sich der Schädling auch per E-Mail. Seine Gefährlichkeit schätzen die Experten jedoch als nicht sehr hoch ein. Der Schädling hat nach bisherigem Kenntnisstand keine sehr große Verbreitung. Als weitere Schutzmaßnahme empfiehlt das Amt, die Antiviren-Software per Internet-Update beim Hersteller zu aktualisieren. gms

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben