Medien : Nur für Erwachsene

Studie: Jeder Deutsche hört täglich dreieinhalb Stunden Radio

-

30 bis 59-Jährige sind die eifrigsten Radiohörer in Deutschland. Sie hören durchschnittlich rund vier Stunden (242 Minuten) am Tag Rundfunk, wie die am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichte Media-Analyse „MA 2004 Radio I“ ergab. Die 14- bis 29- Jährigen kommen auf eine tägliche Hördauer von 175 Minuten und die über 50-Jährigen auf 196 Minuten. Die durchschnittliche Hördauer aller über 14-Jährigen ging nach der repräsentativen Erhebung binnen Jahresfrist um eine Minute auf 209 Minuten zurück. Männer hören mit durchschnittlich 214 Minuten zehn Minuten länger am Tag Rundfunk als Frauen. Laut Analyse der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse sei Radio ein flächendeckendes Medium: 94,7 der Bevölkerung haben in den letzten vierzehn Tagen nach eigenen Angaben wenigstens einen Radiosender gehört. Für die Erhebung hat die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse bundesweit rund 60 000 repräsentativ ausgewählte Menschen ab 14 Jahren befragt. Die Hörerzahlen dienen den Sendern als Grundlage der Preise für Werbespots. Die nach Sendern aufgesplittete komplette Analyse will die Arbeitsgemeinschaft am kommenden Mittwoch veröffentlichen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben