Personalwechsel : Platzeck und Müller neu im ZDF-Verwaltungsrat

Die beiden Ministerpräsidenten Matthias Platzeck und Peter Müller sind in den ZDF- Verwaltungsrat gewählt worden.

MainzDer brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und sein saarländischer Amtskollege Peter Müller (CDU) sind in den ZDF-Verwaltungsrat gewählt worden. Das teilte der Fernsehsender mit. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident und SPD-Bundesvorsitzende Kurt Beck wurde als Vorsitzender des 14-köpfigen Gremiums im Amt bestätigt. Er steht auch an der Spitze der Rundfunkkommission der Länder.

Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU), der bereits Mitglied des ZDF-Verwaltungsrates war, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er löst in diesem Amt den ehemaligen rheinland- pfälzischen und thüringischen Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU) ab, der nach 29-jähriger, fast ununterbrochener Zugehörigkeit aus dem Gremium ausscheidet. Mitglied des ZDF-Verwaltungsrates bleibt zudem der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU).

Der ZDF-Verwaltungsrat startet nun in seine zehnte Amtsperiode. Das Aufsichtsgremium überwacht die Tätigkeit des ZDF vor allem in Haushaltsfragen. In den Verwaltungsrat entsenden die Bundesländer fünf Vertreter und der Bund einen Repräsentanten. Die übrigen acht Mitglieder werden vom ZDF-Fernsehrat gewählt. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar