Programmänderung : Maus aus der Schusslinie

Die ARD verschiebt eine für Samstagabend geplante Familienshow wegen der Frauenfußball-WM.

Foto: WDR
Foto: WDRFoto: WDR/Schmitt Menzel/Streich

Die deutsche Frauenfußballmannschaft ist ein übermächtiger Gegner – zumindest für die Maus. Angesichts der rund 16 Millionen Zuschauer, die bei den Spielen des deutschen Teams bisher eingeschaltet haben, holt die ARD die für Samstag geplante Jubiläumsshow „Frag’ doch mal die Maus“ mit Gastgeber Eckart von Hirschhausen vom Platz und weicht so dem Duell gegen die deutsche Elf aus. Deren Viertelfinalspiel gegen Japan wird am Samstag ab 20 Uhr 35 vom ZDF übertragen.

„Wir haben die Maus gefragt und sie hat augenzwinkernd einer familienfreundlichen Verlegung zugestimmt. Die Maus ist eben seit eh und je ein Familientier und will für die Fußballfans kein Spielverderber sein“, sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres. Statt der Familienshow zeigt das Erste um 20 Uhr 15 den zweiteiligen Fernsehfilm „Utta Danella: Das Familiengeheimnis“ mit Christiane Hörbiger, Hardy Krüger jr. und Dennenesch Zoudé. sop

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben