Medien : Same Procedure I

Auch an diesem Silvesterabend ein Muss: „Dinner for One“

-

„The same procedure as last year?“ fragt Butler James, und Miss Sophie antwortet in Millionen von Wohnzimmern: „The same procedure as every year, James.“ Wahlweise findet dieser Austausch auch auf Schweizerisch, Plattdeutsch oder in Farbe statt. Keine andere TVProduktion wurde im 20. Jahrhundert in Deutschland so oft wiederholt wie das „Dinner for One“. Vor 40 Jahren hatte das Stück in der NDR-Show „Guten Abend, Peter Frankenfeld“ Premiere. Und richtige Fans wissen natürlich auch, wie oft James über den Tigerkopf stolpert (elf Mal) oder dass die Schauspieler Freddy Frinton und May Ward auch im echten Leben ein Paar waren. Fans finden sich überall von Grönland bis Südafrika, in diesem Jahr wird der Sketch in 16 Ländern gleichzeitig ausgestrahlt. Nur im Ursprungsland England ist der Silvesterspaß völlig unbekannt. „Das liegt aber nur daran, dass ,Dinner for One’ dort kein einziges Mal ausgestrahlt wurde“, sagt Stefan Mayr, Autor des Lexikons „Dinner for one A–Z“. „Es ist der erfolgreichste Sketch der Welt – jedenfalls hat noch keiner den Gegenbeweis angetreten.“ Für Mayr passt „Dinner for One“ vor allem so gut zu Silvester, „weil es ein Ritual ist am Tag der Rituale“. Allein im Dezember verzeichnet Mayrs Fansite www.ssskol.de regelmäßig bis zu 15 000 Zugriffe. Der Buchautor hat den Sketch zu Recherchezwecken zwar schon „tausend Mal“ gesehen, aber auch heute Abend wird er wieder vorm Fernseher sitzen: „Ich weiß, ich werde lachen wie jedes Mal“.

Stefan Mayr wird natürlich das Original in englischer Sprache sehen, um 19 Uhr 40 beim NDR. Auf Plattdeutsch kommt „Dinner for One“ beim NDR um 14 Uhr und um 22 Uhr in der Schweizer Version. Die Kleinen können die Sendung beim Kika um 18 Uhr und 20 Uhr 35 sehen. Die letzte Chance bietet der WDR um 1 Uhr 30. jrü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben