Medien : Schröder oder Stoiber: Wer war nun besser?

Die wichtigsten Sendungen in Fernsehen und Radio

NAME

Fernsehen:

20 Uhr 30 ARD/ZDF: „Das TV-Duell, live“. Bundeskanzler Gerhard Schröder und Kanzlerkandidat Edmund Stoiber im Gespräch. Moderation: Sabine Christiansen (ARD) und Maybrit Illner (ZDF). Ab 20 Uhr 15 läuft „Der Countdown“ im Ersten.

21 Uhr 35 n-tv: „Talk in Berlin“. Erich Böhme diskutiert über das zweite TV-Duell. Gäste: Oskar Lafontaine (SPD), Arnulf Baring (Historiker), Alice Schwarzer („Emma“) .

21 Uhr 45 Phoenix: „Berliner Phoenix Runde Extra“. Analyse des zweiten Wahlkampfduells. Gäste u.a.: Bettina Gaus („taz“), Gertrud Höhler (Managementberaterin). Ab 22 Uhr 15 „Das Duell“ (Wdh.).

21 Uhr 45 N 24: „Duell 2002 - Die Analyse“, moderiert von Thomas Klug und Dieter Kronzucker. 22 Uhr 15 und 0 Uhr 15: „Das TV-Duell“ (Wdh.).

21 Uhr 50 ARD: „Wer hat gewonnen?“ Analysen, Reportagen und Gespräche mit Günther Jauch, Gerd Ruge, Hans-Olaf Henkel und Anne Volk, Moderation: Thomas Roth. Mit Blitzumfrage von infratest/dimap.

21 Uhr 50 ZDF: „Die Kampfrichter“, Hauser & Kienzle im Nach-Duell. Gäste u.a.: Heiner Geißler (CDU), Peter Glotz (SPD), Helmut Markwort („Focus“). Mit Blitzumfrage der Forschungsgruppe Wahlen.

22 Uhr 40 RTL: „Kreuzfeuer Spezial – Nach dem Duell.“ Berichte, Stimmungen und Interviews. Mit Forsa-Blitzumfrage. Moderation: Sandra Maischberger und Peter Kloeppel.

23 Uhr 35 SFB1: „Das TV-Duell“ (Wdh.). 0 Uhr 50: Nach dem TV-Duell – Wer hat gewonnen? (Wdh.).

23 Uhr n-tv: „Das Kandidatenduell“. Gerhard Schröder und Edmund Stoiber im Gespräch. (Wdh.).

1 Uhr 20 Arte: „arte info special“. Das TV-Duell (Wdh.), präsentiert von Waltraud Luschny, Vize-Chefredakteurin Arte info.

Radio:

20 Uhr 05 Deutschlandfunk/Deutschlandradio Berlin: „Das Kanzlerduell“: Übernahme der Fernsehdiskussion.

21 Uhr 30 Deutschlandfunk: Unter dem Motto: „Das Fernsehduell – Wer hat gewonnen?“ veranstaltet der Deutschlandfunk zusammen mit dem Tagesspiegel und dem Adolf Grimme Institut im Anschluss an das TV-Duell eine medienkritische Diskussion mit Wissenschaftlern und Medienexperten, darunter Bernd Gäbler (Grimme Institut), Lutz Hachmeister (Juryleiter Deutscher Fernsehpreis), Roland Schatz (Medientenor, Institut für Medienanalysen). Geleitet wird die Diskussion vom Programmdirektor des Deutschlandfunks, Günter Müchler, sowie von Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur Tagesspiegel.

19 Uhr Radio Eins: Sondersendung mit Übertragung des TV-Duells von 20 Uhr 30 bis 21 Uhr 45. mvd/jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben