Medien : "Spiegel"-Wettbewerb: "Wooling" - Die beste Schülerzeitung kommt aus Sachsen

Die beste Schülerzeitung des Jahres kommt vom sächsischen Gymnasium Seifhennersdorf bei Zittau und heißt "Wooling". Deren Herausgeber, Antje Thomas sowie Christine und Tobias Arnstadt, wurden am Montag in Hamburg von "Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust ausgezeichnet. Insgesamt 1148 deutschsprachige Schülerzeitungen hatten sich an dem Wettbewerb, den der Spiegel-Verlag zum fünften Mal veranstaltete, mit 3284 Einsendungen beteiligt. Die 14-köpfige Jury unter Vorsitz von Aust vergab ihre Trophäen und Geldprämien in acht Kategorien. Die 18 Jahre alten "Wooling"-Redakteure siegten in den Kategorien Heftinhalt sowie Titelbild. Für das beste Layout wurde das Gymnasium Marktoberdorf/Bayern ausgezeichnet, beim Online-Auftritt gewann das Friedrich-List-Gymnasium Mannheim. "Spiegel"-Chefredakteur Aust, in den sechziger Jahren selbst Herausgeber einer Schülerzeitung, lobte besonders den "Aufschwung Ost". Noch nie habe es so viele Sieger und Platzierte aus den neuen Bundesländern gegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben