Medien : VON DER STANGE

-

Einen Computer auszuspähen, ist erschreckend einfach – nicht nur für Kriminelle, sondern auch von „lieben Kollegen“ und anderen PC-Mitbenutzern. Die folgenden Beispiele frei verfügbarer Programme haben wir der Zeitschrift „com!“ entnommen.

Perfect Keylogger. Nimmt alles auf, was der Nutzer per Tastatur eingibt. Ergebnis wird auf der Festplatte hinterlegt. Gefährlich auf Rechnern, die von mehreren Personen genutzt werden.

Stealth Web Page Recorder. Zeichnet auf, welche Webseiten besucht und welche Formulardaten eingegeben werden. Überwacht nur Internet Explorer.

Back Orifice 2000. Ein Klassiker. Dient zum Fernsteuern eines PCs. Wird allerdings von aktuellen Schutzprogrammen erkannt.

Sniff Pass. Arbeitet im Hintergrund und überwacht den Internetverkehr, um so an die Passwörter von E-Mail- und FTP-Programmen zu gelangen. Muss direkt auf dem PC laufen, zum Beispiel von einem USB-Stick. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben