Wahlen im TV : Wie die öffentlich-rechtlichen Sender über die Wahlen berichten

ARD, ZDF und Phoenix informieren breit über die Wahlen in Schleswig-Holstein und Frankreich. Vor zwei Wochen sah das noch anders aus.

von
Zwei Kandidaten, ein Amt. Marine le Pen und Emmanuel Macron.
Zwei Kandidaten, ein Amt. Marine le Pen und Emmanuel Macron.Foto: WDR/AFP/Eric Feferberg

Der „doppelte“ Wahlsonntag führt auch bei ARD, ZDF und Phoenix zu vermehrten Anstrengungen bei der Berichterstattung. Die wichtigsten Sendungen zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein und zur Entscheidung bei der französischen Präsidentschaftswahl im Überblick:

ARD: Das Erste startet um 17 Uhr 45 mit einem Programmschwerpunkt zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Schon der „Weltspiegel“ ab 19 Uhr 30 live aus Paris nimmt die Stichwahl in Frankreich zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron in den Blick. Für den zehnminütigen „Brennpunkt: Präsidentschaftswahl in Frankreich“ um 20 Uhr 15 werden erste Ergebnisse erwartet. „Anne Will“ diskutiert ab 21 Uhr 55 das Thema „Frankreich nach der Wahl – Wie verändert das Europa?“ Die Talkshow wird um 15 Minuten verlängert, damit die „Tagesthemen extra zu den Wahlen“ eingebaut werden können. Um 23 Uhr 10 fassen die regulären „Tagesthemen“ die Wahlgänge in Schleswig-Holstein und in Frankreich zusammen.

ZDF: Auch das Zweite informiert live ab 17 Uhr 45 über die Wahl in Schleswig-Holstein. Die „Berliner Runde“ diskutiert die Ergebnisse um 19 Uhr 25. Zum „ZDF-spezial: Entscheidung in Frankreich“ begrüßt Moderatorin Antje Pieper die Zuschauer um 19 Uhr 55. Auf heute.de und in der ZDF-Mediathek bietet das ZDF noch einen zusätzlichen Service zur französischen Präsidentschaftswahl an: Die Wahlsendung von France2 wird zwischen 19 Uhr 25 und 22 Uhr 30 live gestreamt und simultan übersetzt. Das „heute-journal“ um 21 Uhr 45 berichtet in einer verlängerten 45-Minuten-Ausgabe über die Wahlen in Deutschlands Norden und in Frankreich. Claus Kleber moderiert in Mainz, Marietta Slomka informiert aus Paris.

Phoenix: Der Ereignis- und Dokumentationskanal startet seine Berichterstattung zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein am Sonntag bereits um 17 Uhr. Den Schwerpunkt zur Stichwahl in Frankreich gibt ab 19 Uhr 30 der langjährige Frankreich-Korrespondent Ulrich Wickert als Gast im Bonner Phoenix-Studio. Zusammenfassung, Hintergründe und Analysen ab 23 Uhr.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar