Medien : Wer ist Michael Jackson?

Tom Peuckert

Die Grenze zwischen Mexiko und den USA ist über 3000 Kilometer lang. Eine gut bewachte Sperrlinie, die zwei ökonomische Existenzzustände auseinanderhält. Mit seinem Mikrofon ist Radioautor Friedrich Schütze-Quest an dieser Grenze entlanggefahren. Durch eine unwegsame Wüstenlandschaft, die sich Polizei und Desperados miteinander teilen. Jeden Tag versuchen etwa 4000 Menschen die Linie zu überschreiten. Der Weltkonflikt zwischen Arm und Reich lässt sich hier modellhaft untersuchen. Quest begleitet Grenzpolizisten, beobachtet Drogenschmuggler, spricht mit Leuten, die auf ihrem Weg ins gelobte Land auch Lebensgefahr nicht scheuen. „Die Illegalen“ heißt sein spannendes Feature (Kulturradio, 25. Oktober, 22 Uhr 04, UKW 92,4 MHz).

* * *

Neustrelitz und Senftenberg sind Kleinstädte in der ostdeutschen Provinz. Die eine liegt in der am dünnsten besiedelten Region des Landes, die andere dort, wo die Menschen am wenigsten verdienen. Trotzdem leisten sich Neustrelitz und Senftenberg ein Stadttheater. Aus schmalen Kassen werden Unternehmen finanziert, die sich allein dem Musendienst widmen. In ihrem Feature „Diese Stadt hat ein Theater!“ untersucht Autorin Ulrike Bajohr das Paradox vor Ort. Wie denken kleine Städte über ihr Stadttheater? Was kann Theaterkunst einer kleinen Stadt eigentlich bieten? Würde etwas fehlen, wenn die Stadt allein der ökonomischen Vernunft gehorcht? Oder verliert auch die Stadt, wenn sie ihr Theater verliert? (Deutschlandfunk, 27. Oktober, 20 Uhr 10, UKW 97,7 MHz)

* * *

ImJahr 1934 erschüttert ein spektakuläres Verbrechen die Sowjetunion. Der charismatische Leningrader Parteichef Kirov wird in seinen Amtsräumen erschossen. In David Zane Mairowitz ’ Krimi „I killed Kirov“ ist ein junger Geheimpolizist namens Marlov für den Fall zuständig. Alles scheint sonnenklar: der Täter ist gefunden, er hat gestanden, es gibt Zeugen. Aber das Land wird von einem Despoten regiert. Die Wahrheit ist allein in Stalins Kopf. Moskau stellt eigene Untersuchungen an und bald sieht sich auch Polizist Marlov mit einem Verdacht konfrontiert. Mairowitz erzählt aus einer Welt, in der Paranoia zur dominierenden Bewusstseinsform geworden ist (Deutschlandfunk, 28. Oktober, 0 Uhr 05).

* * *

Klaus-Dieter hat es geschafft. Das Wunder ist wahr geworden. Er hat einen richtigen Job in einer richtigen Firma. Er hat sich einem harten Bewerbungsverfahren gestellt, die Konkurrenz weggebissen. Nun soll er für eine Computerfirma mit dem schön globalen Namen „Montara Incorporated“ als Server-Programmierer den Online-Warenkorb erstellen. In Frank Naumanns Hörspiel „Probezeit“ gibt es trotzdem kein Happy End. Klaus-Dieter kennt zwar ein halbes Dutzend Programmiersprachen, aber die neuesten Geheimcodes der kapitalistischen Arbeitswelt sind ihm unvertraut. (Kulturradio, 29. Oktober, 14 Uhr 04).

* * *

Wer ist Michael Jackson? Auf jeden Fall ein Mann, der oft bei plastischen Chirurgen gesessen hat. „Wanted: Michael Joseph Jackson“ heißt ein Feature, das dem rätselhaft changierenden Körperbild des „King of Pop“ nachspürt. Gleich ein ganzes Autorenteam um Helmut Kopetzky hat sich auf die Suche gemacht. Was steckt hinter Jacksons zahllosen Masken? Immer nur neue Fantasiegestalten? Die Autoren treffen Puppen und Doppelgänger, versierte Medienbeobachter und Leute, die IHN aus der Nähe gesehen haben wollen (Deutschlandradio Kultur, 1. November, 0 Uhr 05, UKW 89,6 MHz).

0 Kommentare

Neuester Kommentar