"Wetten, dass..?" nach Gottschalk : Neue Namen für Nachfolge

Nachdem Thomas Gottschalk am Samstag seinen Rückzug verkündet hat, wird über mögliche Nachfolger diskutiert. Derweil prüft das Schweizer Fernsehen, ob es „Wetten, dass ..?“ überhaupt weiterhin zeigen will.

Thomas Gottschalk.
Thomas Gottschalk.Foto: dpa

Das Schweizer Fernsehen erwägt nach dem Rücktritt von Thomas Gottschalk den Ausstieg aus der ZDF-Show „Wetten, dass ..?“. Nach mehr als 24 Jahren sei Gottschalks Schritt natürlich einschneidend für die Sendung, sagte eine Sprecherin am Montag. „Gottschalk hat wie kein anderer diese Sendung geprägt.“

Gottschalk hatte am Samstag seinen Rückzug von der ZDF-Vorzeigeshow erklärt und das auch mit dem schweren Unfall des Kandidaten Samuel Koch in der Dezember-Ausgabe begründet. Angesichts der Spekulationen hat das ZDF am Montag bekräftigt, sich bei der Suche nach einem Moderator Zeit lassen zu wollen. Es gebe keine Eile, sagte ein ZDF-Sprecher. Der Sender werde über Gottschalks Nachfolge nicht kurzfristig entscheiden, sondern plane, im Herbst einen neuen Moderator zu finden. Nach drei Ausgaben im Herbst mit Erinnerungscharakter soll ein halbes Jahr Pause eingelegt werden, bevor Gottschalks Nachfolgerin in der zweiten Jahreshälfte 2012 loslegen kann. Das Format werde sich ändern, kündigte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut an.

Ob es sinnvoll sei, das 30 Jahre alte Format weiterzuführen – dazu gibt es geteilte Meinungen. Holm Dressler, Produzent der Show bis 1992, sagt, das ZDF müsse weitermachen, aber ein „Sabbatjahr“ einlegen. Als Kandidaten für die überarbeitete Show schlägt er Hape Kerkeling, Jörg Pilawa oder Ina Müller vor. „Seit einiger Zeit stagniert die Sendung“, meint Ex-RTL-Chef Helmut Thoma. „Die Frage ist, ob man das weitermachen muss.“ Wenn das jemand könne, dann Stefan Raab. Raab wäre vor zehn Jahren eine gute Idee gewesen, hält Friedrich Küppersbusch dagegen. „Das ZDF hat das beobachtet, und als die ,Bild’ mal dranging, Gottschalk niederzuschreiben à la ,Braucht Gottschalk einen Gag-Schreiber? Früher war alles lustiger !’ wurde das ZDF-intern diskutiert.“ Heute sei Raab größer als „Wetten, dass ..?“ und zu eckig für die ganze Familie. dpa/meh

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben