Zu meinem ÄRGER : Abstoßendes vor dem Anstoß

Alle Infos, alle Hintergründe, alle Prognosen zur Fußball-EM, dagegen ist wohl nichts zu sagen, meint Antenne-Brandenburg-Moderatorin Tina-Marlu Kramhöller. Doch einige Medien schießen selbst über dieses Ziel hinaus, moniert sie in ihrem Wochenrückblick.

Tina-Marlu Kramhöller moderiert für die RBB-Landeswelle Antenne Brandenburg die Frühsendung „Guten Morgen Brandenburg“.
Tina-Marlu Kramhöller moderiert für die RBB-Landeswelle Antenne Brandenburg die Frühsendung „Guten Morgen Brandenburg“.Foto: rbb/Jenny Sieboldt

Frau Kramhöller, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Eher genervt bin ich über die Berichterstattung zur EM im Vorfeld. Alle Infos, alle Hintergründe, die große EM-Prognose, die tollsten Public-Viewing-Orte. Ein bisschen Einstimmung, schön und gut. Aber seit Tagen überschütten uns sämtliche Medien damit. Abstoßend wird es spätestens dann, wenn ich zum bunten Online-Test eingeladen werde: Welcher Spielerfrau sind Sie beim Reisen mit der Bahn am ähnlichsten? Ich soll mit Fragen zu meinem Reiseverhalten herausfinden, ob ich so bodenständig wie die Freundin von Bastian Schweinsteiger oder so schillernd wie die Frau von Mats Hummels unterwegs bin. Ja geht’s noch?!

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Über die Suche nach dem besten Grüntee Japans auf Arte. Ein amerikanischer Teehändler hat mich am Donnerstag mit auf die Reise genommen und mir wundervolle Momente beschert. Am liebsten hätte ich sofort die Koffer gepackt. Wieder einmal eine Dokumentation, die wie ein Kurzurlaub wirkt und mich am Ende nicht ratlos und ärgerlich, sondern entspannt und beseelt ob der schönen Eindrücke hinterlässt.

Welches Internetvideo empfehlen Sie?

So bitter die Unwetter der letzten Tage für so viele Regionen in Deutschland waren, so skurril sind die Reaktionen darauf. Mein Highlight ist das „Tornado-Pärchen“-Video auf Youtube. Sie sitzt am Steuer, er daneben, als zwei pechschwarze Windhosen irgendwo in Schleswig-Holstein ihre Kreise drehen, doch er will unbedingt näher ran: „Komm, Schatz, dass ist doch nur ein bisschen Wind und Regen“. Sie: „Bisschen Regen? Das ist ’ne Naturkatastrophe!“.

Tina-Marlu Kramhöller moderiert für die RBB-Landeswelle Antenne Brandenburg die Frühsendung „Guten Morgen Brandenburg“.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben