Zu meinem ÄRGER : DAS! war! toll!

Michael Duderstädt resümiert die Medienwoche.

Foto: Paul Schirnhofer
Foto: Paul Schirnhofer

Herr Duderstädt, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Im Ernst: Die ganze Woche war ich auf Krawall gebürstet. Ich habe ständig nach Ärgernissen in sämtlichen Medien gesucht – dabei glatt meinen Hochzeitstag vergessen. Ein Trüffelschwein im Rausch. Das Ergebnis: verheerend! Es gab wirklich nichts, über das ich mich aufrichtig ärgern konnte.

Gab es auch etwas, über das Sie sich freuen konnten?

Dem Journalisten Stefan Niggemeier ist es zu verdanken, dass das „DAS!“-Interview mit Katja Riemann nicht ungesehen in den Niederungen einer Online-Mediathek verschwunden ist. Der gnadenlose, elfminütige Zusammenschnitt dieser Perle der Gesprächsführungskunst ist so schaurigschön, dass ich die ganze Woche Freude daran hatte. Auf dem „roten Sofa“ hat gar nichts geklappt. Ein künstlich auf betroffen und interessiert machender Moderator prallt auf eine lustlose und komisch derangiert wirkende Schauspielerin. Als würde man einen Hund mit einem harten Wasserstrahl zum Spielen auffordern. Das Ergebnis ist ein Dialog, der Pflichtmaterial an jeder Journalistenschule werden muss. Schon mit der übertrieben wissensdurstig gestellten Einstiegsfrage über die Unterschiede der Riemannschen Frisur in natura und im neuen Film wird deutlich, wohin die Reise geht: „Ich bin sehr, sehr froh, dass Sie ihre blonden Locken haben. Wie haben Sie das gemacht mit den Haaren? Haben Sie die gefärbt, oder wie geht das?“

„Das ist ne Perücke...“

„Ganz einfach?“

„Ganz einfach, ja...“

Welche Website empfehlen Sie?

www.livefromdarylshouse.com, ein musikalischer Genuss von und mit Daryl Hall. Und www.thewaveradio.de zum Einschalten und Abschalten.

Michael Duderstädt ist Leiter Kommunikation & Medienpolitik bei RTL Radio Deutschland, zu deren Berliner Beteiligungen die Sender 104.6 RTL und 105,5 Spreeradio gehören.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben